Im Landtagssitzungssaal können jetzt Hörbehinderte besser hören

Wien, (OTS) Ab sofort können Hörbehinderte im Landtags- und Gemeinderatssitzungssaal des Rathauses auf modernste Technik zurückgreifen. Neben einer schon seit längerem im Betrieb befindliche Infrarotanlage gibt es neuerdings auch eine so genannte Induktivanlage. Besitzer von Hörgeräten jüngerer Bauart können durch Betätigen eines Umschaltknopfes die Vorteile dieses neuen Systems nutzen, wodurch jegliches Pfeifen während der Übertragung ausgeschlossen werden kann. Nutzen kann man allerdings beide System nur, wenn man sich bei der Rathauswache einen Kopfhörer leiht.****

Die Induktivanlage wurde bereits getestet und sie funktioniert nach Angaben von Landtagspräsident Johan Hatzl störungsfrei. Die Anlage sei zudem im Zusammenhang mit den Auswirkungen von Induktionsströme auf den Menschen ausgetestet worden, betonte Hatzl gegenüber der Rathauskorrespondenz. Ab sofort werden vor Beginn von Landtags- und Gemeinderatssitzungen Tafeln aufgestellt sein, die mit ihrer Symbolik eindeutig auf den Betrieb einer Induktivhöranlage hinweisen. Eine weitere Induktivanlage war vor kurzem im Festsaal installiert worden. (Schluss) hl

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Horst Lassnig
Tel.: 4000/81 043, Handy: 0664/441 37 03
e-mail: las@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK