Binder fordert "Frauenrechte ohne Grenzen"

Wien (SK) "Frauenrechte sind Menschenrechte, und Menschenrechte kennen keine Grenzen." Mit diesen Worten erklärte die SPÖ-Frauenvorsitzende in Niederösterreich, NR-Abg. Gabriele Binder, bei einer Pressekonferenz in St.Pölten, die Aktion der SPÖ-Frauen anlässlich des Internationalen Frauentags am Freitag. Unter dem Motto "Frauen - Grenzenlos" werden morgen die SPÖ-Frauen in ganz Niederösterreich tausende Luftballons aufsteigen lassen. ****

Mit dieser Aktion wollen die SPÖ-Frauen die Frauenthemen weit über die Grenzen hinausbringen und zum Schwerpunkt der kommenden EU-Erweiterung machen. Schon beim ersten Internationalen Frauentag in Österreich 1911 wurde das Ziel "Frauenrechte sind Menschenrechte" formuliert. Es dauerte dann 83 Jahre - bis zur UN-Konferenz in Kairo 1994 - als Frauenrechte tatsächlich als Menschenrechte anerkannt wurden.. "Jetzt geht es um die Verwirklichung dieses Ziels, in- und außerhalb unserer eigenen Grenzen", so Binder.

Aus diesem Grund fordern die niederösterreichischen Sozialdemokratinnen mehr Frauen in der Politik und treten für das grundlegende Recht auf Bildung und Erwerbstätigkeit für Frauen ein. "Diese und andere Forderungen werden von den Luftballons getragen und mit dem Wind quer übers Land verbreitet", berichtet Binder und fügt hinzu: "Wir hoffen auf gutes Wetter und lange Flugstrecken. Unser Motto ist nämlich in jeder EU-Sprache formuliert und auch in jener Sprache der benachbarten Beitrittsländer", so die Frauenvorsitzende abschließend. (Schluss) ml/mm

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK