Fachbeirat für Stadtplanung und Stadtgestaltung konstituiert

StR Schicker übergab Dekrete

Wien, (OTS) Gestern, Mittwoch, konstituierte sich der Fachbeirat für Stadtplanung und Stadtgestaltung. In Vertretung von Bürgermeister Häupl überreichte Wiens Planungsstadtrat Rudolf Schicker die Dekrete an die neuen Mitglieder und dankte gleichzeitig all jenen, die dem Fachbeirat nun nicht mehr angehören, für ihre Mitarbeit und ihr Engagement. "Der Fachbeirat ist ein unverzichtbares Instrument, um Stadtplanungs- und Stadtentwicklungsprojekte aus unterschiedlichsten Gesichtspunkten verschiedener Fachrichtungen zu beleuchten", so Schicker. Nach der Überreichung der Dekrete wurde Prof. Hans Hollein seitens der neuen Fachbeiratsmitglieder erneut zum Vorsitzenden gewählt.****

Die Mitglieder des Fachbeirates sind:
o Univ.Prof. Mag.Arch. Hans Hollein
o Mag.arch. Margarethe Cufer,
o Baurat h.c. DI Manfred Eckharter
o DI Ortfried Friedreich,
o DI Peter Höger
o Mag.arch. Elisabeth Hudritsch
o DI Andreas Käfer
o Arch. DI Manfred Nehrer
o DI Christian Pichler
o DI Dr. Kurt Puchinger
o Univ.Prof. Dr. Anita Rieder
o Univ.Prof. DI Richard Stiles

Den Wirkungsbereich, die Organe, die Konstituierung, sowie die Art der Gutachten und Empfehlungen regelt eine umfassende Geschäftsordnung. Die 12 Mitglieder des Fachbeirates werden vom Bürgermeister für 3 Jahre bestellt. Um den komplexen Fragestellungen im Bereich Stadtplanung und Stadtgestaltung gerecht zu werden kommen die Mitglieder des Fachbeirates aus den verschiedensten Fachbereichen und Interessensvertretungen. Der Fachbeirat setzt sich daher zusammen aus

o drei ArchitektInnen,
o einem/r Zivilingenieur/in für Bauwesen,
o einem/r Fachmann/frau auf dem Gebiete der Raumplanung,
o einem/r Fachmann/frau auf dem Gebiete des Denkmalwesens,
o einem/r Ingenieurkonsulenten/in für Vermessungswesen,
o einem/r Fachmann/frau auf dem Gebiete der Stadtökologie oder

Volkshygiene,
o einem/r Fachmann/frau auf dem Gebiet des Verkehrswesens,
o einem/r Fachmann/frau für Sozialfragen,
o einem/r Fachmann/frau auf dem Gebiete der Grünraumplanung,
o einem/r Fachmann/frau auf dem Gebiete für Standortfragen.

Die Nominierung der Mitglieder obliegt der technischen Universität Wien, der Universität für angewandte Kunst, der Akademie der bildenden Künste, der Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Wien, Niederösterreich und Burgenland, dem Bundesdenkmalamt, der Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien und der Wirtschaftskammer Wien.

Die Mitglieder des Fachbeirates dürfen im Magistrat weder ein besoldetes Amt bekleiden noch einen Vertretungskörper angehören. Sie üben ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus. Bei der zuständigen Dienststelle des Magistrats, der MA 21 A, ist eine Geschäftsstelle eingerichtet. Die Sitzungen des Fachbeirats sind nicht öffentlich.

Die Mitglieder des Fachbeirats sind berechtigt zu allen ihnen übermittelten Geschäftsstücken (Flächenwidmungs- und Bebauungspläne, Hochbauprojekte), Änderungsvorschläge auszuarbeiten und diese dem Magistrat zu übermitteln. Damit kommt der Magistrat in die Lage, bei der Antragsstellung von Entwürfen des Flächenwidmungs- und Bebauungsplanes an den Gemeinderat auch die Stellungnahme verschiedenster Wissensgebiete dem beschlussfassenden Organ unterbreiten zu können. (Schluss) gb

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Gaby Berauschek
Tel.: 4000/81 414
e-mail: gab@gsv.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK