FPÖ-Wien: Sieg der Vernunft!

Die Wiener Sofiensäle sollen wieder aufgebaut werden!

Wien, 07-03-3003 (fpd) - Bezugnehmend auf die heute lancierte Zeitungsmeldung der "Presse", wonach das Bundesdenkmalamt den Beschluß gefaßt haben soll, daß die Wiener Sofiensäle wieder aufgebaut werden müssen, zeigten sich heute die beiden Wiener FPÖ-Politiker Stadtrat Johann Herzog und LAbg. GR Heinz-Christian Strache hoch erfreut über diesen "Sieg der Vernunft". Ohne den massiven Einsatz der Bürgerinitiative und der Aktivitäten der Wiener FPÖ wäre diese Entscheidung wahrscheinlich nicht zustande gekommen.****

Die Wiener Freiheitlichen, die in den vergangenen Monaten immer wieder den Wiederaufbau der Sofiensäle gefordert hatten, wurden durch diesen - vorerst noch nicht offiziellen Beschluß - in ihrer Forderung bestätigt.
Vor diesem Hintergrund erinnerte Herzog an den Appell der Wiener FPÖ, die historischen Teile der Sofiensäle in einem modernen Hotelkomplex zu integrieren - eine reizvolle Verbindung von "Alt und Neu", wie sie durch die Eröffnung des historischen Kaisersaals des ehemaligen Hotel Esplanade vor einigen Tagen in Berlin/Potsdamer Platz vorexerziert wurde. Ein durchschlagender Erfolg wird dieser Idee sicher sein.

Nun sei auch der Wiener Planungsstadtrat Schicker gefordert, eine klare stadtplanerische Willenskundgebung für den Wiederaufbau des kulturhistorisch wertvollen Sofiensaales in ein allfällig mögliches neues Hotelprojekt abzugeben und dem FP-Antrag auf eine Landesfinanzierungszusage der historisch wertvollen Teile zuzustimmen, da bis zum heutigen Tag die Wiener Stadtregierung auffallend zurückhaltend und wenig interessiert gewesen sei, so Strache.

Trotz Rettung der Sofiensäle muß die Brandursache restlos geklärt werden!

Im Zusammenhang mit der nunmehr bekannt gewordenen Rettung des Wiener Kulturdenkmals "Sofiensäle" mahnten Stadtrat Johann Herzog und LAbg. GR Heinz-Christian Strache nochmals eine umfassende Klärung der Brandursache ein. Zu viele Fragen seien bis zum heutigen Tag noch nicht restlos geklärt und auch die von den Wiener Freiheitlichen an die Staatsanwaltschaft übergebene Sachverhaltsdarstellung muß in weiterer Folge noch einer genauen Untersuchung unterzogen werden.

Endlich wurde von Seiten des Bundesdenkmalamtes die von den Wienerinnen und Wienern erhoffte Entscheidung für den Erhalt und die Wiederrichtung getroffen. Damit ist die Wiener SP-Stadtregierung gefordert, ihre Untätigkeit zu beenden und endlich auch Taten folgen zu lassen um das kulturell-historisch wertvolle Erbe der Sofiensäle für die kulturinteressierten Menschen in dieser Stadt zu retten, so die beiden Landespolitiker unisono.(Schluß) jen

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 743

Klub der Freiheitlichen

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW/NFW