SP-Ludwig an Görg: SPÖ Wien ist Vorbild bei Gleichstellung

Die Hälfte der Wiener SP-Stadtregierung ist weiblich!

Wien (SPW) "Ich freue mich, dass die Wiener ÖVP nun ebenfalls in Sachen Gleichstellung aktiv werden möchte. Als ersten Schritt würde ich dem Wiener ÖVP-Obmann, Bernhard Görg die Einsetzung einer Gleichstellungsmanagerin im eigenen Wiener ÖVP-Klub empfehlen. Bei einer Frauenquote von 18,7 Prozent in der VP-Gemeinderatsfraktion -nur drei von 16 GemeinderätInnen sind Frauen - bietet sich ja ohnedies die beste Möglichkeit, den guten Absichten konkrete Taten folgen zu lassen", kommentierte die Frauensprecherin der SPÖ Wien, LAbg. Martina Ludwig am Donnerstag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ Wien die Präsentation von "Gleichstellungsmanagern für alle von der VP dominierten Bezirke" durch Görg.****

"Die Wiener SPÖ zeigt vor, wie gelebte Gleichstellung aussieht:
Die Hälfte der Wiener Stadtregierung, 45 Prozent der SP-GemeinderätInnen und fast 40 Prozent der SP-BezirksrätInnen sind Frauen", strich Ludwig die Vorbildwirkung der Wiener SozialdemokratInnen heraus. "Die überdurchschnittliche Frauenquote der Wiener SozialdemokratInnen wirkt sich auch auf die Politik in Wien aus, denn die Interessen der Frauen werden in allen Bereichen der Stadtpolitik ernst genommen. Görg hat also vollkommen recht, wenn er meint, dass ‚Gender Mainstreaming in der Wiener Kommunalpolitik ein topaktuelles Thema ist'. Dafür sorgt nämlich die SPÖ", so Ludwig abschließend. (Schluss) gd

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: ++43/ 01/ 53 427-235
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

Pressedienst der SPÖ-Wien

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW/DSW