FEIERSTUNDE ZUM 80. GEBURTSTAG VON LUDWIG STEINER IM PARLAMENT

Wien, 7. März 2002 (ÖVP-PK) Mehr als 200 Gäste fanden sich gestern, Mittwoch Abend, zu Ehren von Botschafter Dr. Ludwig Steiner im Parlament ein, um mit ihm "einen rüstigen, jungen 80er feiern zu können", so ÖVP-Klubobmann-Stv. Abg. Georg Schwarzenberger in der Begrüßungsrede. Unter den zahlreich erschienen Gästen der Feierstunde, zu der ÖVP-Klubobmann Dr. Andreas Khol geladen hatte, waren der Erste und Dritte Präsident des Nationalrates, Dr. Heinz Fischer und Dr. Werner Fasslabend, Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel, Altbundespräsident Dr. Kurt Waldheim, Außenministerin Dr. Benita Ferrero-Waldner, Staatssekretär Franz Morak, Ehrenparteiobmann Dr. Alois Mock und ÖVP-Generalsekretärin Maria Rauch-Kallat erschienen. Der Bundeskanzler würdigte Steiner als "ein Stück lebendiger österreichischer Zeitgeschichte". Musikalisch umrahmt wurde die Feierstunde vom Haller-Quartett mit Mozart-Melodien. ****

Zur Feierstunde des geborenen Innsbruckers, der vor allem in den Nachkriegsjahren für die Rechte der Südtiroler eingetreten ist, fanden sich zahlreiche Tiroler Gratulanten ein, darunter Tirols Landeshauptmann Dr. Wendelin Weingartner, der Landeshauptmann von Südtirol, Dr. Luis Durnwalder, der Obmann der Südtiroler Volkspartei Abg. Dr. Siegfried Brugger, der Bürgermeister von Innsbruck, Herwig Van Staa sowie die Landesrätin Dr. Elisabeth Zanon-zur Nedden. Weitere Gäste waren die ehemalige zweite Präsidentin des Nationalrates Dr. Marga Hubinek, der ehemalige zweite Präsident des Nationalrates Dr. Robert Lichal, der ehemalige Präsident des Bundesrates Dr. Günther Hummer, der ehemalige Staatssekretär Dr. Josef Taus sowie zahlreiche aktive und ehemalige Abgeordnete zum National- und Bundesrat.

Schwarzenberger bezeichnete Steiners Werdegang in seiner Begrüßungsrede als "Bilderbuchkarriere in Vertretung österreichischer Interessen" und dankte ihm von Seiten des ÖVP-Klubs für seine Leistungen. "Er war und ist ein österreichischer Patriot", so der Klubobmann-Stellvertreter.

In Südtirol sei Steiner schlicht als "der Botschafter" bekannt, so der Obmann der Südtiroler Volkspartei Abg. Dr. Siegfried Brugger. Es gebe in Tirol und in Österreich keinen anderen Zeitzeugen, der Südtirol so gut kenne wie Ludwig Steiner, der bis heute als "Berater der Regierung in Südtirol-Fragen" agiere. Ludwig Steiner sei das historische Beispiel eines Menschen mit einer christlich-sozialen Grundhaltung, der zu einer großen Persönlichkeit Österreichs Geschichte geworden sei. Als ein Zeichen des Dankes und der Anerkennung für seinen unermüdlichen Einsatz zum Wohle der Südtiroler Bevölkerung wurde dem früheren Botschafter anlässlich seines 80. Geburtstages die Ehrenmitgliedschaft der Südtiroler Volkspartei verliehen. "Ich bin stolz auf unser neues Mitglied", so Brugger. (Fortsetzung)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel. 01/40110-4432

ÖVP-Parlamentsklub

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK/VPK