Erinnerung: ÖGB-Frauen wollen hoch hinaus...

Presseevent zum Internationalen Frauentag

Wien (ÖGB). Frauen wollen hoch hinaus. Doch anstelle einer aktiven Politik der Chancengleichheit gibt es frauenpolitische Rückschritte und massiven Sozialabbau. Anlässlich des Internationalen Frauentages machen die ÖGB-Frauen deshalb gemeinsam mit den Initiatorinnen des Sozialstaats-Volksbegehrens und den SPÖ-Frauen hoch über Wien für den "Sozialstaat Österreich" mobil.++++

Der Sozialabbau trifft Frauen jeder Generation. Bei einer Fahrt mit dem Riesenrad informieren Sie Vertreterinnen der Österreichischen Gewerkschaftsjugend, der ÖGB-Frauen und der ÖGB-PensionistInnen wie sie sich einen frauengerechten Sozialstaat vorstellen.

B I T T E M E R K E N S I E V O R:

Presseevent "Frauen wollen hoch hinaus …. es ist 5 vor 12"

Datum: Feitag, 8. März 2002
Zeit: 10.00 Uhr bis 5 vor 12.00
Ort: Wiener Prater, Riesenrad

Teilnehmerinnen in der ÖGB-Gondel:
Renate Csörgits, Frauenvorsitzende und Vizepräsidentin des ÖGB Sylvia Ledwinka, ÖGB-Frauensekretärin
Brigitte Kutschi, ÖGB-PensionistInnen
Dagmar Medics, Österreichische Gewerkschaftsjugend

Wir würden uns sehr freuen, eine Vertreterin/einen Vertreter Ihrer Redaktion bei dem Presseevent begrüßen zu dürfen. (mfr)

ÖGB, 7. März 2002

Der ÖGB unterstützt das Volksbegehren "Sozialstaat Österreich" vom 3. bis 10. April 2002. Machen Sie mit! Jede Stimme zählt.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Martina Fassler-Ristic
Tel. (++43-1) 534 44/480 DW
Fax.: (++43-1) 533 52 93

ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB/NGB