VP-Gerstl: Zweiter Rückzieher von StR Schicker

Bezirksmandatare bekommen wieder Gründrucke

Wien, 06.03.2002 - Erfreut zeigt sich der Landesgeschäftsführer der ÖVP Wien, Gemeinderat Mag. Wolfgang Gerstl, über die von SP-Stadtrat Schicker zurückgenommene Entscheidung, künftig den Bezirksfraktionen die Gründrucke im Flächenwidmungsverfahren vorzuenthalten. "Hätte StR Schicker bei den Flächenwidmungen von Beginn an ordentlich geprüft, wäre uns seine überzogene Kurzschlussentscheidung erspart geblieben. Was bleibt, ist der schale Nachgeschmack einer vermeidbaren Aktion", so Gerstl. ****

"Schon im Zusammenhang mit der (mittlerweile wieder rückgängig gemachten) Fahrbahnverengung bei der Roßauer Lände musste StR Schicker eine Maßnahme zurücknehmen, die bei entsprechender Prüfung nie hätte durchgeführt werden dürfen. Es ist schön, wenn jemand aus den eigenen Fehlern lernt, es ist aber zu hoffen, dass Fehler die Steuergelder kosten bzw. das Vertrauen der Bürger in die Verwaltung beeinträchtigen, künftig unterbleiben", so Gerstl abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

TEL +43 (1) 515 43-40 FAX +43 (1) 515 43-49
MAIL presse@oevp-wien.at NET www.oevp-wien.at

ÖVP Wien - Pressestelle (Stefan Ritter)

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW/NVW