AVISO: Morgen Enquete "Die Zukunft ist weiblich - Neue Chancen für Frauen"

Wien, 2002-03-06 (fpd) - Hiermit erlauben wir uns, die Damen und Herren von Presse, Hörfunk, Fernsehen und Photoredaktionen auf folgenden Termin aufmerksam zu machen: ****

D O N N E R S T A G , 7. März 2002

Enquete "Die Zukunft ist weiblich - Neue Chancen für Frauen"

Ort: Parlament

Lokal VI
1017 Wien

Ablauf:

13.00 Uhr: Grußworte LR Ursula HAUBNER (iFF Bundessprecherin)
13.15 Uhr: Frauen am Arbeitsmarkt - Abg. Theresia ZIERLER (stv. iFF-Bundessprecherin)
13.30 Uhr: Frauenpolitik mit Zukunft - BM Mag. Herbert HAUPT
14.00 Uhr: Kaffeepause
14.30 Uhr: Podium
Die Industrie ist weiblich - Dr. .Wolfgang TRITREMMEL (Industriellenvereinigung)
Frauen und neue Technologien - Mag. Waltraud PRATTER (BAB-Unernehmensberatung)
Flexibles Arbeitszeitmodell - Ein Beispiel aus der Praxis - BR Ulrike KREUZBERGER
Wiedereinstieg als Chance - Mag. Hilde STOCKHAMMER (Leiterin der Frauenabteilung, AMS)
Frauen beim Bundesheer - Stabswachtmeister Anita FUCHS (Lehrunteroffizierin Panzertruppenschule Zwölfaxing)
Der nicht ganz typische Frauenberuf: KFZ Mechanikerin - Bianca ASCHABER (Autohaus Vorchdorf Ges.m.b.H.)
Moderation: Abg. Theresia ZIERLER (stv. iFF-Bundessprecherin)

Eine Einladung, welche als Zutrittsberechtigung zum Parlament gilt, erhalten Sie unter 01/512 35 35 - 230 oder silvia.scherz@fpoe.at. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC