Wiener VP-Politiker Fritz HAHN an Herzversagen verstorben

Klubchef TSCHIRF würdigt Verdienste des "ÖVP-Urgesteins"

Wien (ÖVP-Klub) Zutiefst betroffen zeigte sich heute VP-Klubchef Dr. Matthias TSCHIRF über das Ableben des Wiener VP-Politikers Fritz HAHN. "Fritz HAHN war einer der bemerkenswertesten und engagiertesten Politiker der Wiener Volkspartei", so TSCHIRF in einer ersten Reaktion. "Die Wiener ÖVP hat heute morgen eines ihrer sogenannten ‚Urgesteine’ verloren." ****

Fritz HAHN ist heute morgen um 6.55 in einem Döblinger Krankenhaus an Herzversagen gestorben.

Im Namen der Wiener Volkspartei übermittelte TSCHIRF heute auch telegraphisch brieflich den Angehörigen Hahns sein tiefes Beileid.

Fritz Hahn - ein Leben für die Politik

Fritz Hahn, am 18. Juni 1924 in Wien geboren, wurde 1959 in den Wiener Gemeinderat gewählt. Diesem gehörte er mit Ausnahme der Jahre 1971 bis 1973, als er Nationalrat war, bis 1987 an. Zehn Jahre lang, von 1973 bis 1983, war Hahn ÖVP-Klubobmann im Rathaus. Von 1973 bis 1978 Dritter und von 1978 bis 1987 Zweiter Präsident des Wiener Landtages. 1987 schied er aus allen politischen Funktionen aus. Hahn erhielt u.a. das Große Silberne und das Große Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien, 1995 wurde er mit der Ernennung zum Bürger der Stadt Wien geehrt.***

Rückfragen & Kontakt:

Daniel KOSAK (Pressesprecher)
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 915
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 15
presse@oevp.wien.at
http://www.oevp-wien.at

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR/VPR