VP-Klubchef TSCHIRF: Strompreissenkung bei Wienstrom ist ein klarer ÖVP-Erfolg

SP-Belastungspolitik hat durch VP-Druck entscheidenden Dämpfer erhalten

Wien (ÖVP-Klub) "Die vom Direktor der Wiener Stadtwerke gestern Nachmittag angekündigte Strompreissenkung ist der Erfolg des zähen und nachhaltigen politischen Drucks der Wiener ÖVP", zeigt sich der gf. Klubobmann der Wiener VP-Rathausfraktion, Dr. Matthias TSCHIRF zufrieden. "Bürgermeister HÄUPL hat wohl eingesehen, dass die Wienerinnen und Wiener nicht um die Früchte der Strommarktliberalisierung gebracht werden dürfen."***

"Die Wienerinnen und Wiener haben von der sozialistischen Belastungspolitik längst genug. Aktive und nachhaltige Strukturreformen bei den Wiener Stadtwerken waren und sind für die SPÖ-Alleinregierung leider ein Tabu. Die Bürger sollten die Zeche dafür bezahlen.", zeigt TSCHIRF die verantwortungslose Verweigerungshaltung der Wiener Genossen auf.

Schritt für Schritt setzt die SPÖ-Alleinregierung nun offenbar die Politik der Wiener ÖVP um, beobachtet der VP-Politiker. "Unserer Kritik an den zu hohen Stromnetzgebühren folgte die gestern angekündigte Preissenkung. Ich kann nur hoffen, dass der von uns und vielen anderen so heftig kritisierte KWK-Zuschlag ebenfalls bald fällt", so TSCHIRF abschließend.***

Rückfragen & Kontakt:

Daniel KOSAK (Pressesprecher)
Tel.: (01) 4000 / 81 915
Mobil: 0676/53 09 362
Fax: (01) 4000 / 99 819 15
E-mail: presse@oevp.wien.at
http://www.oevp-wien.at

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR/VPR