"Shorts on Screen": Kurzfilmwettbewerb von ORF und Kulturabteilungen der Bundesländer

Startschuss im Rahmen der Diagonale in Graz

Wien (OTS) - Das Format Kurzfilm gewinnt als eigenes Genre international immer mehr an Bedeutung - im Kino und im Fernsehen. Dass Österreich sich auf diesem Terrain nicht verstecken muss, bewies zuletzt der Salzburger Regisseur und Multimedia-Spezialist Virgil Widrich mit seinem bereits 23fach ausgezeichneten - vom ORF geförderten - Kurzfilm "Copy Shop", der als Krönung seines bisherigen Erfolgs für den Oscar 2002 nominiert wurde. Um das Genre Kurzfilm in Österreich weiter auszubauen, jungen Filmschaffenden ein Forum für ihre Arbeiten zu bieten und begabten Nachwuchsfilmern die Chance zu geben, ihr kreatives Potenzial zu entdecken, haben die ORF-Landesstudios und die Kulturabteilungen der Bundesländer den Kurzfilmwettbewerb "Shorts on Screen" ins Leben gerufen. Dieser wird am Dienstag, dem 19. März 2002, um 12.30 Uhr im Grazer Grand Hotel Wiesler - im Rahmen der heurigen Diagonale vorgestellt.

Initiative der ORF-Landesstudios und der Kulturabteilungen der Länder:
"Shorts on Screen" ist die erste Kooperation aller ORF-Landesstudios mit den Kulturabteilungen der Bundesländer zur Unterstützung des jungen österreichischen Films. Die Idee dazu entstand im Rahmen der Diagonale 2001. Das Ziel dieser gemeinsamen Initiative ist es, talentierte Nachwuchsfilmer zu entdecken und ihnen auf regionaler und nationaler Ebene ein Forum für ihre Werke zu bieten. Die Siegerprojekte des Wettbewerbs werden auf der Diagonale 2003 vorgestellt. Neben einer finanziellen Auszeichnung, die die Kulturabteilungen vergeben, sowie der begleitenden Promotion durch Trailer und Berichterstattung, werden die Siegerfilme außerdem im ORF ausgestrahlt.

ORF-Programmdirektor Dr. Reinhard Scolik - "Junge kreative Filmemacher entdecken":
"Mit 'Shorts on Screen' wollen wir junge kreative Filmemacher entdecken und ihnen Gelegenheit geben, ihr Talent unter Beweis zu stellen und einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren", beschreibt ORF-Programmdirektor Dr. Reinhard Scolik, der in seiner vormaligen Funktion als Intendant des ORF-Landesstudios Wien zu den maßgeblichen Initiatoren des Projekts zählte, das primäre Ziel des Kurzfilmwettbewerbs. Laut dem Motto werden alle "Shorts on Screen" sein: "Ich freue mich schon sehr auf die eingereichten Filme - die besten werden in den ORF-'Kunst-Stücken' zu sehen sein", kündigt Scolik an. Die "Kunst-Stücke" dienen als optimale nationale Sende-Plattform für die Veröffentlichung der kreativen Werke, darüber hinaus werden die einzelnen Beiträge voraussichtlich auch in den Sendungen der ORF-Landesstudios mediale Beachtung finden.

Die Details zum Wettbewerb werden am Dienstag, dem 19. März 2002, im Rahmen eines Pressegesprächs bekannt gegeben. Ab Veröffentlichung der Ausschreibung sind in den ORF-Landesstudios, in den Kulturabteilungen der Länder sowie auf der Internet-Homepage http://kultur.orf.at/shorts auch die Wettbewerbsunterlagen erhältlich.

Rückfragen & Kontakt:

Ruza Holzhacker
(01) 87878 - DW 14703
http://programm.orf.at
http://kundendienst.orf.at

ORF-Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK