Sallmutter: Finanzierungsprobleme in der Krankenversicherung weiter ungelöst

Wanecks Aussagen von sanierten Kassen von Hauptverbandsdaten widerlegt

Wien (GPA/ÖGB). "Die heute bekannt gewordenen Voranschläge der neuen Hauptverbandsführung, wonach für 2004 ein Abgang von über 6 Milliarden Schilling erwartet wird, zeigen eindeutig, dass die strukturellen Probleme der Kassenfinanzierung weiter ungelöst sind. Das erfreuliche Ergebnis des vergangenen Jahres ist darauf zurückzuführen, dass die Maßnahmen der Jahre 1999 und 2000, vor allem die erfolgreichen Verhandlungen mit Pharmaindustrie, Heilmittelgroßhandel und Apothekern, zu greifen beginnen. Der Beitrag der Regierung zu diesem Ergebnis beschränkt sich auf Leistungskürzungen und zusätzliche Belastungen wie die Ambulanzgebühren", erklärt der Vorsitzende der Gewerkschaft der Privatangestellten (GPA), Hans Sallmutter zu den Prognosen des Hauptverbandes für die nächsten drei Jahre.++++

"Wenn die gesamte Bundesregierung nun der Bevölkerung weis machen will, die Krankenkassen seien saniert, so betreibt sie bewusste Irreführung. Durch die jüngsten Daten der von der Regierung installierten Geschäftsführung sind die Aussagen von Staatssekretär Waneck, das Nulldefizit sei gesichert, widerlegt. Nach wir vor fehlen die Konzepte zur längerfristigen Absicherung eines hohen Niveaus gesundheitlicher Versorgung. Angesichts der nun bekannt gewordenen prekären finanziellen Situation der Krankenkassen sind endlich Maßnahmen gefragt, die den Titel Gesundheitspolitik tatsächlich verdienen. Auch die Auflösung und Umschichtung von Rücklagen der Kassen wird den längerfristigen Finanzierungsbedarf nicht abdecken", so Sallmutter abschließend.

ÖGB, 5. März 2002
Nr. 185

Der ÖGB unterstützt das Volksbegehren "Sozialstaat Österreich" vom 3. bis 10. April 2002. Machen Sie mit! Jede Stimme zählt.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Martin Panholzer
Telefon: (01) 313 93-511
Mobil: 0676/817 111 511
eMail: martin.panholzer@gpa.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB/NGB