Start der Bulgarien-Schwerpunktwoche des Ö1-Projektes "Nebenan" am 11. 3.

Wien (OTS) - Das Ö1-Projekt "Nebenan. Erkundungen in Österreichs Nachbarschaft" wird fortgesetzt: Von 11. bis 17. März 2002 steht eine Bulgarienwoche auf dem Programm, gefolgt von Kroatien im Juni, Litauen im September und Rumänien im November.****

Im Sinne des öffentlich-rechtlichen Informations- und Bildungsauftrages des ORF standen angesichts der bevorstehenden EU-Erweiterung die Staaten Tschechien, Ungarn, Slowenien, die Slowakei und Polen vergangenes Jahr jeweils eine Woche lang im Mittelpunkt des Programms von Ö1. Hintergrundwissen über diese Staaten zur Verfügung zu stellen und somit einen Beitrag zum besseren gegenseitigen Verständnis zu leisten - das war das Ziel des Projektes "Nebenan. Erkundungen in Österreichs Nachbarschaft", das Österreich 1 voriges Jahr startete. Dabei wurde keinesfalls nur die aktuelle politische Berichterstattung in den Vordergrund gerückt. Wissenschaft und Bildung sowie Geschichte und Kultur wurden im Rahmen dieses Programm-Schwerpunktes ebenso behandelt wie Literatur und Musik und natürlich fanden auch Wirtschaft, Religion und gesellschaftliche Themen ihren Platz. Aufgrund der großen Zahl an positiven Reaktionen wird dieses Projekt weitergeführt. Heuer stehen Bulgarien (März), Kroatien (Juni), Litauen (September) und Rumänien (November) im Mittelpunkt der "Erkundungen in Österreichs Nachbarschaft".

Bulgarien steht nächste Woche nicht nur bei Ö1 auf dem Programm. Die ORF-Redaktion "donaudialog" lädt gemeinsam mit dem Wieser Verlag, KulturKontakt Austria und der Österreichischen Nationalbibliothek am Donnerstag, den 14. März 2002 zur nächsten Veranstaltung der Reihe "Europa erlesen". Der Abend im Oratorium der Österreichischen Nationalbibliothek ist Bulgarien gewidmet, Beginn der Lesung: 19.00 Uhr. Vorgetragen werden Texte von Blaga Dimitrova, Plamen Dojnov, Stanislav Stratiev, Dimitar Korudziev sowie Dimitré Dinev auf Bulgarisch und Deutsch, für die musikalische Umrahmung sorgt Plamen Samandjiev (Cello und Akkordeon).

Der Bulgarienschwerpunkt auf Österreich 1:
Beiträge über Bulgarien stehen im Kulturjournal (Mo bis Fr, 16.30 Uhr) sowie in Religion aktuell (Mo bis Fr, 18.55 Uhr) die ganz Woche über auf dem Programm.

Montag, 11. März bis Donnerstag, 14. März 2002
9.05 Uhr (Wiederholung: 22.15 Uhr), Radiokolleg: "Bulgarien - Brücke zwischen Europa und Orient"

Montag, 11. März 2002
8.15 Uhr, Pasticcio: "Bulgarischer Rhythmus und Walzertakt" -Bulgarisch-österreichische Musikbeziehungen
18.25 Uhr, Journal-Panorama: "Brüssel statt Moskau". Zwölf Jahre nach der Wende sucht Bulgarien seinen Weg nach Europa
21.30 Uhr, Praxis: "Perestroika ohne Christus". Die bulgarischen Orthodoxen zwischen Pluralismus und Nationalismus

Dienstag, 12. März 2002
11.40 Uhr, Radiogeschichten: "Die Kraft des Lebens", Erzählung von Ilija Wolen
13.00 Uhr, Historisches Opernkonzert: u. a. mit Ljuba Welitsch, Boris Christoff, Dimiter Usunow, Mihail Popov
17.30 Uhr, Spielräume: "Horo&Co". Traditionelle Tanzmusik

Mittwoch, 13. März 2002
11.40 Uhr, Radiogeschichten: "Einunddreißig Paar Ochsen", Erzählung von Koljo Georgiew
19.00 Uhr, Dimensionen: "Forschungsobjekt Bulgarien". Aktuelle Bulgarien-Studien an Österreichs Universitäten
23.00 Uhr, Zeit-Ton: "Zwischen der Künstlichkeit der Folklore und der Natürlichkeit der Moderne". Aktuelle bulgarische Musik

Donnerstag, 14. März 2002
11.40 Uhr, Radiogeschichten: "Die steinerne Brücke zu Rossen", Erzählung von Angel Karalijtschew
17.09 Uhr, Moment - Leben heute: "Fremd in Österreich". Junge bulgarische Einwanderer
23.00 Uhr, Zeit-Ton: "techno.bg". DJ Balthazars digitale Kanäle nach Ost und West

Freitag, 15. März 2002
14.45 Uhr, Ganz Ich: "Länger leben dank Joghurt und Knoblauch?" 17.09 Uhr, Moment - Leben heute - Kulinarium:
"Preisleistungs-Kreszenzen". Über die neue Rolle bulgarischer Weine 18.20 Uhr, Europa-Journal: mit aktuellen Beiträgen

Samstag, 16. März 2002
9.05 Uhr, Hörbilder: "Der König als Präsident". Porträt des bulgarischen Premierministers Simeon von Sachsen-Coburg-Gotha
17.05 Uhr, Diagonal - Radio für Zeitgenossen: "Zum Thema: Balkan. Altes Gebirge, Halbinsel, Schimpfwort"
22.20 Uhr, Österreich 1 extra: "Bulgarische Stimmen". Mysterium und Geschichte eines musikalischen Exportschlagers
23.30 Uhr, Die Österreich 1 Jazznacht: u. a. mit Jazz aus Bulgarien

Sonntag, 17. März 2002
10.05 Uhr, Ambiente: "Von der Gottesfestung zum nationalen Heiligtum". Zwischenstopp beim Rila-Kloster, der touristischen Nummer 1 Bulgariens
14.15 Uhr, Menschenbilder: "Stilvoll leben". Die in Sofia aufgewachsene Architektin Anna Lülja Praun
22.30 Uhr, Matrix: "Bulgarien online". Was blieb vom sozialistischen Computerparadies?

Eine detaillierte Übersicht des Bulgarien-Schwerpunkts bietet der Programmfolder, den Sie über das Ö1-Service, Tel. (01) 50170-371, E-Mail: oe1.service@orf.at kostenlos beziehen können. Das Programm ist auch im Internet unter http://oe1.orf.at abrufbar.(ih)

Rückfragen & Kontakt:

Isabella Henke
Tel.: 01/501 01/18050
e-mail: isabella.henke@orf.at

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA/HOA