Programm des Nationalparks Thayatal beginnt wieder:

Uhuhorst, Kuhschellen und Osterglocken

St.Pölten (NLK) - Noch im Winter, nämlich am Samstag, 9. März, um 18 Uhr beginnt wieder das Veranstaltungsprogramm des Nationalparks Thayatal: "Wanderungen zum Uhuhorst" heißt der vom Eulen- und Greifvogelexperten Remo Probst geleitete, 3,5 Stunden dauernde Weg zur "Unterkunft" dieses Vogels. Anfang März ist die Paarungszeit des Uhus, und die lauten, langgezogenen Rufe sind weithin durch das Thayatal zu hören. Bei dieser Nachtwanderung durch den Nationalpark Thayatal haben die Besucher die Möglichkeit, den seltenen Nachtjäger kennen zu lernen, ohne ihn zu stören. Treffpunkt bei dieser ersten Wanderung im heurigen Jahr ist der Parkplatz bei der Ruine Kaja in Merkersdorf.

Am Sonntag, 31. März, um 14 Uhr lädt man zur 3,5 Stunden dauernden botanischen Frühlingswanderung "Von Kuhschellen und Osterglocken" ein. Im Frühling gleicht das Thayatal einem Blütenmeer:
Schneeglöckchen, Leberblümchen, Lungenkraut, Primeln und viele andere Blumen erfreuen die Besucher. Die Leitung der Wanderung hat der Nationalparkmitarbeiter Christian Übl inne, Treffpunkt ist die Thayabrücke in Hardegg. Derzeit sind bei beiden Wanderungen noch Plätze frei.

Die Nationalpark Thayatal GmbH bietet das ganze Jahr über bis Allerheiligen Wanderungen, Radtouren und Besichtigungen an. Nähere Informationen: 2082 Hardegg 55, Telefon 02949/7005, Fax 02949/7005-50, office@np-thayatal.at, www.np-thayatal.at. Die Broschüre ist kostenlos erhältlich.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 02949/7005

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK