Kopietz: Bayerische Kommunalwahlen sind deutlicher Dämpfer für Stoiber

"Herzliche Gratulation an Oberbürgermeister Ude"

Wien (SPW) "Äußerst erfreut" über das Ergebnis der Kommunalwahlen in Bayern zeigte sich am Montag der Landesparteisekretär der SPÖ Wien, LAbg. Harry Kopietz. "Die Ambitionen des Unions-Kanzlerkandidaten Edmund Stoiber haben in Bayern einen deutlichen Dämpfer abbekommen. Nicht einmal in seinem Wohnort konnte Stoiber die Wählerinnen und Wähler überzeugen: Wolfrathshausen wird weiterhin von der SPD regiert", kommentierte Kopietz den Wahlausgang. "Dass Christian Ude mit überzeugender Mehrheit in seinem Amt als Münchner Oberbürgermeister klar bestätigt wurde, freut mich besonders und ich gratuliere ihm ganz herzlich zu seinem großartigen Erfolg", so Kopietz, der in diesem Zusammenhang auf die "hervorragend funktionierende Achse Wien - München" verwies. Wiens Bürgermeister Michael Häupl hatte am Wahlkampfauftakt in München teilgenommen und Münchens Oberbürgermeister war zur Schlusskundgebung anlässlich der vergangenen Gemeinderats- und Landtagswahl nach Wien gekommen. ****

Dass die SPD in etlichen großen Städten klar vor der CSU liegt, wertete Kopietz im Gespräch mit dem Pressedienst der SPÖ Wien als deutlichen Beweis dafür, "dass die Menschen vorausblickende Politik mit Verantwortung und Menschlichkeit schätzen". Es sei "sehr eindrucksvoll und erfreulich", dass in den drei größten Städten Bayerns die SPD-Kandidaten deutlich vor ihren CSU-Kontrahenten liegen. "Der Probegalopp der Unions-Parteien für die bevorstehende Kanzlerwahl ist jedenfalls ziemlich missglückt", so Kopietz abschließend. (Schluss) gd

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 534 27/235Pressedienst der SPÖ Wien

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW/DSW