Kriminalerzählung in Städtischer Bücherei Mauer

Georg A. Siegl liest "Inspektor Kocek & die toten Trafikantinnen"

Wien, (OTS) "Inspektor Kocek & die toten Trafikantinnen" nennt sich die in der Edition Uhudla erschienene Kriminalerzählung von Georg A. Siegl, aus der der Autor am Dienstag, den 5. März, in den Räumlichkeiten der Bücherei Mauer lesen wird.

Inhaltlich geht es, wie der Titel schon nahe legt, um eine Mordserie an Trafikantinnen in Wien. Theodor Koceks erster Fall pendelt zwischen unspektakulärer kriminalistischer Arbeit und den irren Phantasien einer menschlichen Zeitbombe, die eine gewissen Nähe zum "Schweigen der Lämmer" nicht leugnen kann. Der Autor bedient sich geschickt des Genres der Kriminalerzählung, um diverse Mikrokosmen des städtischen Lebens auszuleuchten. Der Autor Georg A. Siegl lebt als Musiker und Bibliothekar in Wien.

o Termin: Dienstag, 5. März, Beginn: 19 Uhr

Ort: Städtische Bücherei Mauer
23., Dr.-Barilits-Gasse 2-4 (Oberes Ende vom Maurer
Hauptplatz)
Verkehrsmittel: 60, 60A, 56B, 156B
Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen:
o Büchereien Wien: www.wien.gv.at/bsj/buch/index.htm
(Schluss) hch/rr

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
e-mail: hch@m53.magwien.gv.atPID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK