Kopietz: Riess-Passer sagt bewusst die Unwahrheit

Wien investiert mehr in Beschäftigung als Bundesregierung in ganz Österreich

Wien (OTS) - Mit ihren heutigen "Zahlenverdrehungen" in der Pressestunde über die Arbeitsmarktsituation in Kärnten und in Wien sage Vizekanzlerin Susanne Riess-Passer "bewusst die Unwahrheit", betonte am Sonntag der Landesparteisekretär der SPÖ Wien, LAbg. Harry Kopietz gegenüber dem Pressedienst der SPÖ Wien.

"Wenn man in einem derartigen Ausmaß die Unwahrheit sagt, so muss man schon sehr verzweifelt über den schlingernden Kurs der Bundesregierung sein. Damit allerdings werde dieses Schiff auch nicht auf Kurs kommen", so Kopietz. Es sei weithin bekannt, dass die Stadt Wien in Beschäftigungsmaßnahmen mehr investiere als die Bundesregierung in ganz Österreich. Wie man da zu der Behauptung kommen könne, dass diese allein in Kärnten höher seien, sei absolut nicht nachvollziehbar, so der Landesparteisekretär.

Abschließend wies Kopietz Riess-Passers Behauptung von einer "Gebührenerhöhungslawine" scharf zurück: "Dies gerade von Seiten jener Belastungsregierung, die die Steuer- und Abgabenquote in Österreich auf Rekordhöhe gebracht hat, mutet geradezu grotesk an", so Kopietz.

Schluss/hs

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ Wien
Tel.: (01) 534 27/235

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW/DSW/OTS