ÖAMTC: Kollision mehrerer Fahrzeuge bei Melk

Eine Person in Fahrzeug eingeklemmt

Wien (ÖAMTC-Presse) - Mehrere zum Teil schwer verletzte Personen forderte Freitagnachmittag ersten Meldungen der ÖAMTC-Informationszentrale zufolge ein Unfall auf der West Autobahn (A 1) in Niederösterreich. Die Unfallopfer wurden nach Erstversorgung in die umliegenden Krankenhäuser gebracht.

In Richtung Salzburg waren vier Fahrzeuge kurz nach der Abfahrt Melk aus noch unbekannter Ursache kollidiert. Eine Person wurde in einem der PKW eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mittels Bergescheren aus dem Wrack befreit werden.

Laut ÖAMTC-Informationszentrale musste die Autobahn für die Dauer der Aufräumungsarbeiten in Fahrtrichtung Wien - Fahrzeugteile waren auf die Gegenfahrbahn geschleudert worden - gesperrt werden. Im dichten Freitagnachmittagsverkehr bildete sich in kurzer Zeit ein umfangreicher Stau. Auch auf der Umleitungsstrecke, der Wiener Straße (B 1) war ein Fortkommen bald nicht mehr möglich. Auch hier war ein Unfall passiert.

(Forts. möglich)
ÖAMTC-Informationszentrale/Kn,Ob,We

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC