Wampersdorf: ÖBB dementieren Schuldzuweisung

Verschuldensfrage bedingt Sachverständigengutachten

Wien (OTS) - Die ÖBB dementieren jede Schuldzuweisung. Im Vordergrund steht jetzt ausschließlich die restlose Aufklärung aller sachdienlichen Hinweise zum Zugunfall in Wampersdorf. Die Sprache der Experten und Sachverständigen ist die der Fakten und Ergebnisse. Verschuldensfragen werden von den zuständigen Behörden und Gerichten beantwortet.

Parallel zu den abschließenden Analysen steht das Hilfsprogramm der ÖBB für die Opfer des Zugzusammenstosses in Wampersdorf im Vordergrund. Im ständigen Kontakt mit den Botschaften der Republik Ungarn und Jugoslawien wird den Verletzten und Angehörigen jede Unterstützung schnell und unbürokratisch zu teil.

Rückfragen & Kontakt:

ÖBB Kommunikation
Tel +43 1 93000 32233
Fax +43 1 93000 25009

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB/NBB/OTS