OeNB - Schilling-Rücktausch

Wien (OTS) - Mit dem 28. Februar 2002 endete die duale
Phase, in der Schilling und Euro gleichberechtigt gesetzliches Zahlungsmittel waren. Bei der Oesterreichischen Nationalbank
können jedoch weiterhin alle Schilling-Banknoten und -Münzen
der aktuellen Serie ohne zeitliches oder betragsmäßiges Limit getauscht werden; bereits außer Kraft gesetzte Banknoten
können noch bis zu den angegebenen Fristen bei der OeNB
getauscht werden.

Banknoten mit zeitlich unbegrenztem Umtausch
5000 S/I. Form Wolfgang A. Mozart
1000 S/V. Form Karl Landsteiner
500 S/IV. Form Rosa Mayreder
100 S/VI. Form Eugen Böhm v. Bawerk
50 S/IV. Form Sigmund Freud
20 S/V. Form Moritz M. Daffinger

Banknoten mit Präklusivfristen
1000 S/III.Form Bertha v. Suttner ..... 30.August 2005
1000 S/IV. Form Erwin Schrödinger ..... 20.April 2018
500 S/II. Form Josef Ressel .......... 31.August 2007
500 S/III.Form Otto Wagner ........... 20.April . 2018
100 S/V. Form Angelika Kauffmann .... 28.November 2006
100 S/V. Form (2. Auflage)
Angelika Kauffmann .... 28.November 2006
50 S/III.Form Ferdinand Raimund ..... 31.August 2008
50 S/III.Form (2. Auflage)
Ferdinand Raimund ..... 31.August 2008
20 S/IV. Form Carl Ritter v. Ghega .. 30.September 2009

Die Valutenkassen der OeNB, in Wien und den
Landeshauptstädten - mit Ausnahme von St.Pölten - bei denen nationale Banknoten der anderen Euro-Länder kostenlos
getauscht werden können, bleiben noch bis Ende März in
Betrieb.

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat des Direktoriums/
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.Nr.: (1) 404 20 DW 6666
www.oenb.at

Oesterreichische Nationalbank

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ONB/ONB