Stadtarchäologie zum Mitmachen

Wien, (OTS) Wenn in Wien gegraben, gebohrt oder ausgehoben wird, finden sich nicht selten Spuren der Jahrtausende alten Stadtgeschichte. Der Bergung und Erforschung dieser kulturellen Dokumente widmet sich seit bereits 100 Jahren die Stadtarchäologie Wien. Im neuen Internetauftritt erfahren historisch Interessierte mehr über die Aufgaben der "Stadtmaulwürfe".****

Neben zahlreichen Funden aus der Römerzeit treten durch Grabungsarbeiten auch immer wieder zeitgeschichtliche Relikte zu Tage. So ist ein Lebensmitteldepot aus dem Zweiten Weltkrieg einer der letzten Funde, der durch die Stadtarchäologie ausgewertet wurde. Durch eine computerunterstützte Erfassung der Fundorte lässt sich die Veränderung des Stadtbildes dokumentieren.

Bei der Erfassung und Auswertung der zahlreichen Fundstücke greifen die Experten gerne auf die Unterstützung von archäologisch interessierten Laien zurück. Neben der Mitarbeit bei Forschungsgrabungen leisten die freiwilligen "Seniorarchäolog/innen" einen wertvollen Beitrag bei Restaurierungsarbeiten. Auch für junge Stadtmaulwürfe steht ein reichhaltiges Bildungs- und Freizeitprogramm bereit.

Kontaktmöglichkeit und weitere Informationen bietet der neu überarbeitete Internetauftritt der Stadtarchäologie unter www.wien.gv.at/archaeologie/index.htm .

(Schluss) rem

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Michael Rederer
Tel.: 4000/81 891
e-mail: rem@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK