Die Homosexuelle Initiative (HOSI) Wien lädt ein zur Pressekonferenz "Nach der Abschaffung des § 209"

Wien (OTS) - Die Homosexuelle Initiative (HOSI) Wien lädt ein zur Pressekonferenz

"Nach der Abschaffung des § 209"

mit

Mag. Hannah Lessing, Generalsekretärin des Nationalfonds der Republik Österreich für Opfer des Nationalsozialismus,

und den Obleuten der HOSI Wien, Helga Pankratz und Christian Högl

Datum: Montag, 4. März 2002, 10.30 Uhr

Ort: Café Landtmann, Biedermeier-Zimmer

Am 3. März 2002 hält die HOSI Wien ihre 23. ordentliche Jahresversammlung ab. Es wird vermutlich die letzte sein, bei der noch eine strafrechtliche Diskriminierung Homosexueller besteht. Die Generalversammlung wird daher einen umfassenden und detaillierten Forderungskatalog für die moralische Rehabilitierung und finanzielle Entschädigung aller Opfer der strafrechtlichen Verfolgung nach 1938 verabschieden.

Ein Schwerpunkt dabei ist die Entschädigung für die homosexuellen KZ- bzw. NS-Opfer. Dazu wird Hannah Lessing referieren.

Aber auch die Aufarbeitung des Unrechts nach 1945 bis zu den aktuellen Verurteilungen nach § 209 steht auf dem Programm.

Gezeichnet Homosexuelle Initiative (HOSI) Wien -
1. Lesben- und Schwulenverband Österreichs.

Rückfragen & Kontakt:

Helga Pankratz: Tel. 893 75 70;
Christian Högl: 06691-18 11 038;
Kurt Krickler: 545 13 10 oder 0664-57 67 466;
office@hosiwien.at;
http://www.hosiwien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOI/HOI/OTS