Stoisits: Blau-Schwarze 'Integration' - eine Schreckensvision

Last der Integration soll allein auf ZuwandererInnen abgeschoben werden

Wien (OTS) "Blau-Schwarz tritt die Verantwortung für Integration endgültig an die ZuwandererInnen und die Arbeitgeber ab. Es ist Zynismus pur, den ZuwandererInnen Zwangskurse vorzuschreiben und die Kosten dafür den Zwangsbeglückten und Arbeitgebern aufzubürden, um sich still und heimlich davonzustehlen. Bund und Länder geben damit ihre Verantwortung für Integration gänzlich ab. Das ist die Erfüllung einer Schreckensvision, weil damit die Kosten der Ausgrenzung und Abschiebung auch noch auf die Betroffenen abgeschoben werden und die Arbeitgeber zu Erfüllungsgehilfen gemacht werden", kritisiert die Migrationssprecherin der Grünen, Terezija Stoisits, anhand der von der 'Presse' zitierten Details des Integrationsvertrags.

Es sei selbstverständlich sinnvoll, daß die Arbeitgeber einen Beitrag zu Integrationsmaßnahmen leisten, da sie schließlich von der Arbeitskraft der ZuwandererInnen profitieren, aber gefordert sind vor allem auch die Länder und der Bund, so Stoisits.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB