Fernwärme Wien: Preisverleihung Jazzwettbewerb am Do., 28.2, im Foyer

Wien (OTS) - Die Fernwärme Wien GesmbH hat in den letzten Jahren mit einem attraktiven Programmblock das traditionelle Jazzfest Wien bereichert und gleichzeitig damit Maßstäbe für eine zukunftsorientierte Kommunikationspolitik gesetzt.

Im Vorjahr wurde zum ersten Mal für das Open-Air-Konzert am Gelände der Müllverbrennungsanlage Spittelau ein Regiebeitrag von öS 20,-- pro Eintrittskarte eingehoben. Dieser Betrag wanderte ohne jeden Abzug in den "Fernwärme-Wien-Jazzfond", der damit eine talentierte österreichische Jazzgruppe zu den 8 größten Jazzfestivals in Europa entsendet.

Aus zahlreichen Einsendungen wurde von einer Fachjury das Martin Reiter Trio (Klaviertrio) als Gewinner auserkoren.

Die offizielle Preisverleihung findet am Donnerstag, 28.2.2002, 15.00 Uhr im Foyer der Fernwärme Wien, Spittelauer Lände 45 statt.

Das junge Martin Reiter Trio wird den von Jazzfest Wien, mica und Fernwärme Wien gestifteten symbolischen Wanderpreis, eine Säule nach Friedensreich Hundertwasser-Art ein Jahr lang hüten und sich auf den europäischen Jazz-Festivals in Den Haag, Montreux, Molde, Pori, Istanbul, Perugia, Vittoria, Vienne und Wien präsentieren.

Auch heuer wird die Fernwärme Wien wieder als "Außenstelle" beim Jazzfest Wien fungieren (Termin: 6. Juli). Weitere Veranstaltungen zwischen dem 25. Juni und 28. Juni der Reihe "Jazz, Foto, Film im Foyer" runden das Programm ab.

Rückfragen & Kontakt:

Fernwärme Wien
Pressestelle, Elisabeth Strobl
Tel.: 313 26/2034, Fax DW 2440
elisabeth.strobl@fernwaermewien.at
http://www.fernwaermewien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP/WSP/OTS