Klimabündnis-Projekt des Monats FEBRUAR 2002: Engerwitzdorf - Betriebe tun was für den Klimaschutz

Bereits elf Betriebe haben erfolgreich den Klimacheck durchlaufen

Linz (OTS) - Die Gemeinde Engerwitzdorf im Mühlviertel ist als
eine der ersten Gemeinden bereits vor zehn Jahren dem Klimabündnis beigetreten. Auf bisherigen Erfolgen hat man sich nicht ausgeruht, sondern kontinuierlich Klimaschutzmaßnahmen, wie die energetische Sanierung von öffentlichen Gebäuden oder die Nutzung von fair gehandelten Produkten bei Gemeindeveranstaltungen, umgesetzt.

Mit grünen Maßnahmen schwarze Zahlen schreiben

Das Projekt "Betriebe im Klimabündnis" ist ein maßgeschneidertes Programm für Betriebe die Energie und Kosten sparen und einen Beitrag zum Klimaschutz leisten wollen und stieß bei den Engerwitzdorfer Firmen auf großes Interesse. Nach dem Pilotbetrieb, der Solar-Einkaufsgesellschaft, wurden am 26. Februar weitere zehn Betriebe von Umwelt-Landesrätin Ursula Haubner und Bürgermeister Johann Schimböck ausgezeichnet.

"Betrieblicher Klimaschutz ist eine Investition in die Zukunft. Neben der verbesserten Umweltsituation bewirken die Klimaschutzmaßnahmen auch eine gesteigerte Lebensqualität in den Regionen, innovative Arbeitsplätze werden geschaffen und die regionale Wirtschaft belebt. Denn Wirtschaft und Umwelt sind keine Gegensätze, sondern Partner, die bei gegenseitiger Rücksichtnahme gemeinsam profitieren", erklärte Umwelt-Landesrätin Ursula Haubner im Rahmen der Auszeichnungsveranstaltung in Engerwitzdorf.

Wir tun was für den Klimaschutz

Dass Betriebe, unabhängig von der Betriebsgröße und von der Branche, einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten können, zeigt das Projekt in Engerwitzdorf ganz deutlich. Neben einer Kfz-Werkstatt mit nur einem Mitarbeiter war auch ein weltweit erfolgreicher Elektronikkonzern mit 180 MitarbeiterInnen mit dabei. Und auch die realisierten Maßnahmen zeigen wie groß die Bandbreite der Handlungsmöglichkeiten ist, vom Umstieg auf Ökostrom und auf erneuerbare Energieträger bis zur Erarbeitung von Mobilitätskonzepten und dem Einsatz von TransFair- und Bio-Produkten reicht die Palette. Dabei gelang es zwei Betrieben - abgesehen vom Treibstoff - zur Gänze auf Erneuerbare Energieträger umzusteigen.
Österreichweit wurden bereits 190 Betriebe mit der Plakette "Wir tun was für den Klimaschutz" ausgezeichnet.

Weitere Informationen zum Projekt unter

Rückfragen & Kontakt:

Gemeinde Engerwitzdorf
Bernhard Böhm
Leopold-Schöffl-Platz 1, 4209 Engerwitzdorf
Tel.: 07235/66955-34
b.boehm@engerwitzdorf.at

Klimabündnis OÖ
Mag. Michael Schulz
Bismarckstr. 16, 4020 Linz
Tel.: 070-772652
michael.schulz@klimabuendnis.at

Homepage: http://www.klimabuendnis.at/betriebe

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/NEF/OTS