Zusammenprall zweier Güterzüge in Wien Erdberg

Es besteht keine Gefahr für Menschen und Umwelt

Heute gegen 18.00 Uhr prallten auf der zweigleisigen Verbindungsstrecke zwischen Zentralverschiebebahnhof Kledering und Stadlau im Bereich der Haltestelle Haidestraße in Wien zwei Güterzüge zusammen. Dabei handelte es sich um einen Leerzug und einen Zug mit gemischter Ladung. Aus einem lecken Kesselwagon des zweiten Zugs trat ungefährliches Aminoharz aus. Es handelt sich dabei lediglich um eine Kunststoffsubstanz.

Die beiden Lokführer konnten bereits erstversorgt werden und sind zu weiteren Untersuchungen auf dem Weg ins Krankenhaus. Die Ursache des Zusammenpralls ist derzeit noch nicht bekannt. Fest steht, dass beide Lokführer schnell reagiert und eine Notbremsung eingeleitet haben. Ein Expertenteam der ÖBB ist bereits vor Ort eingetroffen.

Rückfragen & Kontakt:

ÖBB Kommunikation
Tel: 01 / 93000-32233
Fax: 01 / 93000-25009

Rückfragehinweis:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB/NBB