ÖAMTC: Über 30 Verletzte bei Zugsunglück in NÖ

Vier ÖAMTC-Notarzthubschrauber im Einsatz

Wien (ÖAMTC-Presse) - Bei einem schweren Zugsunglück an der niederösterreichisch / burgenländischen Grenze bei Weigelsdorf. Nach ersten Angaben der ÖAMTC-Informationszentrale stießen am Mittwoch gegen 15:00 Uhr zwei vollbesetzte Personenzüge frontal gegeneinander. Dabei sollen mindestens 30 Personen verletzt worden sein. Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Roten Kreuzes arbeiten derzeit fieberhaft an der Bergung der Verletzten. Zusätzlich wurden vier ÖAMTC-Notarzthubschrauber angefordert. Die Krankenhäuser Baden und Wiener Neustadt wurden in Alarmbereitschaft versetzt.

(Fortsetzung mögl.)
ÖAMTC-Informationszentrale/ Bei, Ob.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC