Urlaub mit Bio-Garantie

Nassereith/Tirol (OTS) - Gute Nachricht für Bio-Fans, die ihre Ferien planen: Eine Gruppe österreichischer Hotels setzt voll auf biologisch produzierte Angebote. Und das Wirtschaftsministerium überlegt, wie man dem sonst recht häufigen Missbrauch des Kürzels "Bio" in Gastronomie und Hotellerie ein Ende setzen könnte.

Die Initiative, einen Verein der "Bio-Hotels" zu gründen und in den zugehörigen Häusern tatsächlich ausschließlich Produkte aus biologischem Anbau zu bieten, war die logische Folge eines Trends. Zeigen nun doch auch steigende Absatzzahlen deutlich, dass immer mehr KonsumentInnen liebend gern zu Bio-Qualität greifen. Das Hauptproblem der Genuss und Naturnähe suchenden Klientel: Vor allem in Hotellerie und Gastronomie darf sich derzeit fast jeder Anbieter unkontrolliert mit dem "Bio"-Kürzel schmücken. Was den Gast jedoch vor Ort wirklich erwartet, entspricht oft weder seinen eigenen Vorstellungen, noch den strengen Richtlinien der Bio-Produktion. Ein Umstand, der nun auch das österreichische Wirtschafts-
ministerium auf den Plan gerufen hat. Derzeit tüfteln Juristen an einer Möglichkeit, selbst ernannte "Bio"-Gastronomie- und -Hotelleriebetriebe von der Lebensmittelbehörde auf die Einhaltung der strikten gesetzlichen Regeln für Bio-Lebensmittel prüfen zu lassen.

Bio-Hotels: vom noblen City-Hotel bis zum Fastenhotel

Jene 13 zum neuen Verein Bio-Hotels zählenden Häuser haben indes sogar noch mehr als echte Öko-Küche zu bieten. Als Projekt des größten europäischen Bio-Verbandes "Ernte für das Leben" tragen sie auch dessen Qualitätszeichen und garantieren, dass die angebotenen Genüsse wirklich aus artgerechter Tierhaltung stammen und ohne chemische Dünger oder ohne Pestizide produziert wurden. Und sie orientieren sich auf allen Ebenen an natürlichen Grundsätzen - vom Mobiliar bis hin zu Kosmetik und Wellness.
Übrigens nicht nur im Landgasthof: In der Mitgliederliste finden sich Hotels aller Kategorien. So kann der Gast etwa zwischen dem noblen City-Hotel und dem Fastenhotel wählen, sich aber auch für einen Wellness-Betrieb, ein Berghotel oder ein kinderfreundliches Familienhaus entscheiden.

Bio-Hotels sind noch einzigartig in Europa

Ludwig Gruber, Projektleiter der BIO-Hotels, berichtet stolz: "Wir sind mit diesem Angebot in ganz Europa einzigartig. Bisher konnte sich ja fast jeder Betrieb mit dem Beiwort ,bio’ schmücken, auch wenn er vielleicht nur Fichtenhocker hinter der Theke stehen hatte." Die Zukunft soll, so Gruber, für den Gast, der bio bevorzugt, noch besser werden: "Es gibt bereits Gespräche mit Hotels im Ausland, die zur Bio-Hotel-Gruppe stoßen wollen. Dann werden wir bald international."

Wer sofort sorgenfrei und mit Genuss "à la Bio" urlauben will, findet die 13 österreichischen Spezial-Hotels unter http://www.biohotels.info.
Mehr Infos und den neuen kostenlosen BIO-Hotel-Katalog unter urlaub@biohotels.info oder Telefon 0810/221314 (zum Ortstarif)

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Ludwig Gruber
Die Bio-Hotels
Tel. +43-664-814 09 34
gruber@biohotels.info

Franz-Jakob Purkarthofer
ERNTE für das Leben
Public Relations
Tel.: +43-664-814 09 02
pr@ernte.at
http://www.ernte.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTD/OTD/OTS