FPÖ will auch Kontrollamtsprüfung der MA 21A

Wien, (OTS) Das Wiener Kontrollamt solle auch die für Flächenwidmungen zuständige MA 21A einer Überprüfung unterziehen, forderte Dienstag der Freiheitliche LAbg. Dr. Herbert Madejski in einem Pressegespräch. So wie schon bei der MA 21B seien auch im Bereich der MA 21A fragwürdige Vorgangsweisen bei Flächenwidmungen zu klären. Konkret nannte Madejski ein Wohnbauprojekt auf der Fläche einer Friehofsgärtnerei in der Nähe von Kleingartensiedlungen im 14. Bezirk, dass bereits vor drei Monaten vorgestellt worden sei und für das auch schon geworben werde. Vorgesehen seien neun Meter hohe Häuser mit 37 Wohneinheiten und ebenso vielen Parkplätzen. Die derzeitige Widmung dieses Gebietes laute aber auf Grünland. Ein Projektbetreiber sei auf dieses Problem angesprochen worden und hätte geantwortet, dass sei mit der MA 21A bereits abgesprochen, berichtete Madejski in dem Pressegespräch.

Weiters kritisierte Madejski eine Bauhöhenüberschreitung beim Hotel Ambassador in der Inneren Stadt und eine ungeklärte Bauklassenfestsetzung bei einem Haus in der Praterstraße 20 im 2. Bezirk. Hier sei ursprünglich in Gesprächen und in Unterlagen nur die Bauklasse 4 geführt worden, das eingereichte Projekt einer Hausaufstockung sei aber nur mit Bauklasse 5 durchführbar. Nach einiger Zeit sei auch in den Plandokumenten plötzlich nur mehr von der Bauklasse 5 die Rede gewesen. Hier sei auch, so Madejski, die Rolle des Bezirksvorstehers zu Hinterfragen. Schließlich kritisierte der FPÖ-Politiker auch, dass es durch eine Weisung des Planungsstadtrates keine Grünabzüge von Flächenwidmungsplänen für die Öffentlichkeit mehr gebe. Weniger Information könne nicht die einzige Konsequenz aus dem Flächenwidmungsskandal sein, stellte Madejski fest.

Weitere Informationen: Gemeinderatsklub der FPÖ, Tel.: 4000/81 794, Internet: www.fpoewien.at/ (Schluss) js/vo

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Johannes Schlögl
Tel.: 4000/81 081
e-mail: slo@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK