Aktion >>miteinander<< mit neuen Schwerpunktthemen

Schwerpunkte 2002: "SeniorInnen" und "Internet"

Wien, (OTS) Frischer Wind in altbewährten Systemen: Kinder, Jugendliche, SeniorInnen und Behinderte werden eingeladen, beziehungsfördernde Projekte zwischen ihren Gesellschaftsgruppen zu entwerfen und umzusetzen. Die Aktion >>miteinander<< hilft dabei. Sie wird seit vielen Jahren von Bank Austria, Wiener Städtischer Versicherung und dem Landesjugendreferat Wien organisiert und fördert Kontakte zwischen Gesellschaftsgruppen indem versucht wird, Beziehungen entstehen zu lassen. Unterstützt werden Projekte, die junge Menschen mit Anderen verwirklichen wollen.
Aktionsschwerpunkte sind u.a.

o Projekte, die Jugendliche gemeinsam mit SeniorInnen durchführen Ideen, die die Integration von behinderten Menschen in das Alltagsleben erleichtern
o Projekte, die sich mit dem Internet und seinen Kommunikationsmöglichkeiten auseinander setzen****

Dialog der Generationen

In Initiativen, die mit SeniorInnen durchgeführt werden, wird besonderes Augenmerk auf den Dialog der Generationen Wert gelegt. Das Voneinanderlernen innerhalb und außerhalb von Familien, von Jungen und Älteren lässt die Lebensqualität aller steigen. Soziales Lernen, einander Schätzen und ehrliches Interesse stehen im Vordergrund. In einem SchülerInnen-Projekt wurde betreute Freizeitgestaltung für ältere Menschen eines Caritasheimes realisiert.

Verständnis für die Probleme behinderter Menschen

Integration von Behinderten soll durch gemeinsame Lösungsansätze erleichtert werden und Verständnis für die alltäglichen Probleme behinderter Menschen entstehen lassen. So konnten bereits Vereine dabei unterstützt werden, ein Familienwochenende für Kinder mit und ohne Behinderung zu organisieren.

Internet-Netzwerke

Kontakte über Internet sollen den internationalen Austausch fördern, aber auch in Wien zu neuen Beziehungen führen. Kontakte Suchen und Finden steht im Mittelpunkt. So besuchten junge KosovarInnen Wien, waren zu Workshops eingeladen und haben dabei verschiedene Jugendgruppen kennen gelernt.

In einem von der EU unterstützten Projekt gestalteten Volksschulklassen aus europäischen Hauptstädten je einen Koffer mit typischen Materialien für ihr Lebensgefühl und präsentierten ihre Ergebnisse bei einer Ausstellung in München.

Besonderes Engagement gefragt

Ob in Kinder- oder SchülerInnengruppen, in Schulen oder Pflegeheimen: Ideen zu Projekten werden schnell geboren - die Umsetzung wird von den Trägern der Aktion >>miteinander<< durch den Kostenersatz der Sachkosten unterstützt. Wer Ideen hat, kann sich das ganze Jahr über beteiligen, kurzfristig wird dann entschieden, ob eine Unterstützung gewährleistet werden kann. Angesprochen sind Kinder und Jugendliche, die ihre Idee gemeinsam mit anderen Gruppen wie etwa SeniorInnen oder etwa einer anderen Schule umsetzen wollen.

o Kontakt:

Waltraud Urbanec
Tel: 4000/ 84 345
www.lajuwien.at/aktionen/index.html
e-mail: miteinander@lajuwien.at
LAJU Wien, Landesjugendreferat Wien:
Presseinfo: Michael Kofler
Tel: 4000/84373

(Schluss) eg

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Eva Gaßner
Tel.: 4000/81 850
Handy: 0664/33 60 917
e-mail: ega@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK