VHS-Simmering: "Die Kunst der Stunde ist Widerstand"

Zur Kultur des politischen Widerstandes in Wien

Wien, (OTS) "Die Kunst der Stunde ist Widerstand." Das ist der Titel einer Reihe, mit der über 60 Filmschaffende auf den Eintritt der FPÖ in die Bundesregierung geantwortet haben.

In ganz Österreich gibt es seit Februar 2000 eine Widerstandskultur. Diese reicht von dem alltagskulturellen Backen von "Widerstandskeksen" über die "Widerstandslesungen" bei der "Botschaft besorgter BürgerInnen" bis zu hochkulturellen Events wie die Uraufführung von Elfriede Jelineks Haider-kritischem Dramolett "Das Lebewohl".

Nach seiner Vorlesung am Volkskunde-Institut greift Dieter Schrage dieses Thema nun noch einmal im Rahmen einer Vortragsreihe an der Volkshochschule Simmering auf. Besonders wird dabei auch dem Umstand des hohen Frauenanteils bei den Widerstandsaktivitäten nachgegangen. Informieren und diskutieren kann man ab 26. Februar, an vier Abenden, jeweils Dienstag von 18 bis 19.30 Uhr, in der VHS 11, Drischützgasse 1.

Der Veranstaltungsort ist am Besten erreichbar mit den Linien U3, 71 oder 6.

Nähere Informationen auch unter Tel. 749 53 73, 768 82 66 oder im Internet unter www.vhs11.at/ . (Schluss) vhs

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Walter Schuster
Tel. 749 53 73
e-mail: wschuster@vhs11.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK