Regionale Sicherheitsstrukturen bleiben erhalten BILD

LH Sausgruber besuchte Gendarmerieposten Lochau

Lochau (VLK) - Die Struktur der Sicherheitskräfte im Land
konnte nach intensiven Verhandlungen mit dem
Innenministerium auf hohem Niveau gehalten werden, betonte Landeshauptmann Herbert Sausgruber bei einem kürzlich
erfolgten Besuch des Gendarmeriepostens Lochau: "Bei allen Sparnotwendigkeiten wissen wir was es bedeutet, wenn sich
erfahrene Beamte vor Ort befinden". ****

Der Gendarmerieposten Lochau war ursprünglich von der Schließung bedroht. Nach intensiven Gesprächen mit dem Innenministerium bleibt bekanntlich die Zahl der
Gendarmerieposten in Vorarlberg weitgehendst erhalten: In
Bregenz und Feldkirch werden die Posten zusammengelegt,
Warth bleibt im Winter offen. Es werde immer wieder
sichtbar, so der Landeshauptmann, dass es eben im Bereich
Sicherheit wichtig sei, früh genug Vorsorge zu treffen:
"Einerseits durch gut ausgebildete Sicherheitskräfte vor
Ort, andererseits durch die Bereitstellung der notwendigen Sicherheits-Infrastruktur. Wir brauchen auch regionale
Strukturen. Bei allen Sparnotwendigkeiten wissen wir was es bedeutet, wenn Beamte sich vor Ort mit entsprechender Personenkenntnis und Ortskenntnis befinden" (Sausgruber). (tm/dw/dig,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL