ÖAMTC: Frontalzusammenstoß bei Wiener Neustadt - drei Verletzte

Christophorus 33 flog schwerverletzten Slowenen ins AKH

Wien (ÖAMTC-Presse) - Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall wurde der ÖAMTC-Intensivtransporthubschrauber "Christophorus 33" gerufen. Ein Frontalzusammenstoß in Niederösterreich forderte Freitagnachmittag drei zum Teil schwer verletzte Personen.

Auf der Mattersburger Schnellstraße (S 4) waren beim Knoten Wiener Neustadt aus noch unbekannter Ursache zwei Fahrzeuge frontal zusammengestoßen. Dabei erlitt ein etwa 45-jähriger Slowene schwere Verletzungen im Gesichtsbereich. Nach Erstversorgung durch das Rote Kreuz wurde der Mann ins AKH nach Wien geflogen. Zwei weitere Personen wurden ersten Angaben zufolge unbestimmten Grades verletzt.

Wie die ÖAMTC-Informationszentrale meldete, war die Auffahrt der S 4 zur Süd Autobahn (A 2) im Bereich des Knoten Wiener Neustadt für längere Zeit gesperrt. Im dichten Freitagabendverkehr kam es zu Verzögerungen.

(Schluss)

ÖAMTC_Informationszentrale(We/Ob)

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC