Michael Wagner weitere drei Jahre bei Austria-Memphis

Wien, (OTS) Die Marschroute ist klar: Mit einem neuen Präsidenten (Dr. Peter Langer), einem neuen sportlichen Verantwortlichen (Peter Svetits) und einem neuen Trainer (Didi Constantini interimsmässig bis zur Ablöse durch Walter Schachner im Sommer) strebt der FK Austria Memphis-Magna noch einen UEFA-Cup-Platz an. Das sagte man beim Pressegespräch am Freitag, obwohl schon morgen, Samstag, beim Ex-Klub vom Svetits, GAK, eine schwere Prüfung bevorsteht.

Eine Entscheidung ist bei Austria gefallen: Michael Wagner, einer der drei Wiener neben Manfred Schmid und Thomas Darazs, hat für die nächsten drei Jahre einen Vertrag unterschrieben. Peter Svetits:
"Ich bin einfach von seinem Können überzeugt". Didi Constantini: "Er zählt zu den Besten bei der Austria". Und fügt hinzu: "Jeder Trainer muss froh sein, so einen Fußballer in seinen Reihen zu haben". Was die Begegnung in Graz betrifft, so sagt er: "Wir greifen an, wir sind stark genug - und schliesslich sollen wir wieder dazu beitragen, dass die Bundeshauptstadt zu einer Fussballhochburg wird". Was anders gegenüber der Herbstsaison werden soll: "Hoffentlich werden wir nicht so hektisch agieren. Auch wenn es abgedroschen klingt: Wir müssen den Ball flach spielen und die Chancen, die sich ergeben, eben nützen."

rk-Fotoservice: www.wien.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) hof

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Hans Hofstätter
Handy: 06502/01 38 98
e-mail: hans.hofstaetter@utanet.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK