ÖVP Ottakring: Kein Parkpickerl westlich des Gürtels!

ÖVP Ottakring fordert Ausweitung des Volksgaragenkonzepts statt Parkraumbewirtschaftung

Wien, 22.02.02 - Vehement gegen die Einführung des Parkpickerls auch nur in Teilen von Ottakring sprach sich heute anlässlich der Präsen-tation eines Konzepts zur Parkraumwirtschaftung im Verkehrsausschuss der Bezirksvertretung die Obfrau der ÖVP Ottakring, Astrid Buk, aus.

"Durch das Parkpickerl wird kein einziger Parkplatz geschaffen. Statt dessen wird nur großflächig abgezockt!" ist Buk überzeugt.
Buk spricht sich aber auch gegen die Einführung des Parkpickerls in den Nachbarbezirken, etwa in Fünfhaus aus, wie dies die dortige SPÖ-Mehrheit verlangt hat. Dadurch würde das Problem nur in andere Be-zirke, in diesem Fall nach Ottakring verlagert.****

"Statt Geldbeschaffungsaktionen zu überlegen, sollte rasch eine wei-tere Volksgarage am Ludo Hartmannplatz in der Nähe der Stadthalle gebaut werden" fordert Buk. Die dafür erforderliche Flächenwidmung wurde dieser Tage von den zuständigen Ausschüssen der Bezirksvertre-tung befürwortet. Ein Antrag auf Errichtung dieser Volksgarage ist längst gestellt. "Nun liegt es an SP-Stadtrat Schicker, den dringend erforderlichen Garagenbau umzusetzen", schloss Buk. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

TEL +43 (1) 515 43-40 FAX +43 (1) 515 43-49
MAIL presse@oevp-wien.at NET www.oevp-wien.at

ÖVP Wien - Pressestelle (Stefan Ritter)

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW/NVW