Versuchter Raub in Wien 10.,

Wien (OTS) - Am 21.2.2002, um 15.52 Uhr, versuchte ein bislang unbekannter Täter eine Bankfiliale in Wien 10., Sahulkastraße, zu überfallen. Der maskierte Mann ging in Richtung der Kassaschalter und hielt in der rechten Hand eine schwarze Pistole, die er halb unter der Jacke versteckte. Ein zur Überwachung der Bank anwesender Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma bemerkte ihn und rief "Hallo, was ist denn da?" Daraufhin verließ der Täter fluchtartig und ohne Beute die Bank und flüchtete in unbekannte Richtung. Die Amtshandlung führt das Sicherheitsbüro.

Personsbeschreibung:
Männlich, ca. 20 bis 25 Jahre alt, ca. 185 bis 190 cm groß, schlank, bekleidet mit dunkler Jacke, dunkler Hose und dunklem Pullover, vermutlich dunklen Sportschuhen, maskiert mit schwarzer Strumpfmaske aus Wolle, bei den Augen und Mund ausgeschnitten. Er trug schwarze Handschuhe.

SB/21.2.2002

Rückfragen & Kontakt:

Sicherheit & Hilfe
Ihre Wiener Polizei
Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO/OTS