Trunk zu Irak-Reise: Haider nimmt österreichische Bevölkerung in Geiselhaft

Wien(SK) Die SPÖ-Bundesrätin Melitta Trunk betonte in ihrer Rede am Donnerstag vor dem Bundesrat zur Dringlichen Anfrage der sozialdemokratischen Bundesratsfraktion, dass es in der österreichischen Geschichte einmalig sei, dass eine gesamte Bevölkerung von einem Politiker derartig in Geiselhaft genommen werde, dass sie persönlichen Erklärungsbedarf habe. Wenn die österreichische Bevölkerung permanent aufgrund der Haider'schen Eskapaden Rede und Antwort stehen müsse, dann müsse man sich fragen, ob dieser Politiker noch tragbar ist. ****

"Ich bedaure, dass Bundesrat Gudenus heute leider nicht anwesend ist, weil ich nun in seiner Abwesenheit über seine Einstellung und über seine Aussagen, mit denen er die Reise Haiders legitimierte, sprechen muss", erklärte Trunk. Gudenus habe erklärt, dass Jebara, der selbst erklärt habe, er würde Waffenhändler sein, die Reise von Haider "eingefädelt" habe. Da nun dieser jedoch dies als Unterstellung bezeichne, werfe noch weitere Fragen auf. Trunk ersuchte in diesem Zusammenhang Ferrero-Waldner, eine klare Stellung zu beziehen. (Schluss) hm/mp

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK