OVS046: Mobile Business auf dem Weg zum Erfolg

Compaq, Mainwork, Sonorys, WIGeoGIS und Xidris präsentierten mobile Lösungen bei APA-E-Business-Community

Wien (OTS) - Voice-Portale, MMS, Mobile Entertainment und Location Based Services: Diese Schlagworte sind heutzutage in aller Munde. Welchen konkreten Nutzen beziehungsweise Geschäftserfolg Unternehmen aus diesen neuen Technologien ziehen können, war Thema des Februar-Meetings der E-Business-Community der APA-MultiMedia-Unit in Wien.

In Österreich wird die Handy-Penetration laut einer Studie des Marktforschers Ovum bis Jahresende 87,4 Prozent erreichen. Damit sei bereits eine der Hauptanforderung an das mobile Business erfüllt:
"Fast jeder hat ein Mobiltelefon, Telefonieren ist einfach, und Sprechen ist natürlich", sieht Imre Pajer von der Sonorys Technology GmbH Chancen für Voice Portale und sprachgesteuerte Telefonie.

Per Handy oder Festnetztelefon könnten die User Informationen über das aktuelle Kinoprogramm, Events oder Börsenkurse abfragen, und das ohne komplizierte Endgeräte oder Datenverbindungen. Die gesuchte Information werde entweder als Sprachnachricht oder SMS an den Anrufer übermittelt. "Wichtig dabei ist guter Content und ein klarer Personenbezug", erklärte Pajer. Zudem kombiniere man die Sprachdienste mit standortbezogenen Informationen.

Auf diese so genannten Location Based Services (LBS) setzt Georg Magenschab, Geschäftsführender Gesellschafter vom Geo-Marketing-Unternehmen WIGeoGIS. Der Erfolg im mobilen Business hängt seiner Einschätzung nach vor allem von aktuellem Content mit Ortsbezug ab. Zudem müsse der persönliche Nutzen für den User klar ersichtlich sein. Als Unsicherheitsfaktor sieht Magenschab den Zeitpunkt des breiten kommerziellen Durchbruchs, der im Moment nicht absehbar sei.

Einen klaren Nutzen von mobilen Lösungen sieht auch Andreas Brenner, Business Unit Manager von Compaq. Durch diese könnten kürzere Arbeitszyklen, Zeitgewinn und eine Steigerung der Kundenzufriedenheit erreicht werden. Mitarbeiter erhielten einen schnelleren Zugriff auf Informationen, die Entscheidungsfindung werde verkürzt, und dies wiederum führe zu einer Reduktion der unproduktiven Zeit. Als Erfolgsfaktoren sieht Brenner die Anbindung an bestehende Systeme, die Bedienbarkeit der Endgeräte und die Lösung von Sicherheitsfragen.

"Applikationen müssen dem User einen hohen Spaßfaktor und die Möglichkeit zur Interaktion bieten", ergänzte Paul Beyer, Director of Sales von der Xidris mobile communications GmbH, bekannt geworden unter wap.at. Diese Interaktion müsse aber auch entsprechend vergebührt werden: "Kassieren wird der Mobilfunkbetreiber, aber die Erlösteilung muss funktionieren", so Beyer.

"Wir brauchen Geräte, die stabil sind und auch schon mal auf den Boden fallen können", erläuterte Werner Klomfar, Vorstandschef der mainwork Information Technology AG. "Zuverlässigkeit, Mobilität und rascher Informationsaustausch sind für den erfolgreichen Geschäftsalltag unerlässlich", so Klomfar. Als Einsatzgebiete sieht er den Außendienst, Online-Kommissionierung und Routenplanung.

Ziel der E-Business-Community von APA-MultiMedia, dem Content-Provider für Portals und Mobile Devices, ist es, im Rahmen monatlicher Treffen mit Präsentationen über Innovationen und Markttrends sowie Podiumsdiskussionen ein schlagkräftiges Netzwerk für erfolgreichen E-Business durch Erfahrungs- und Informationsaustausch zu schaffen.

Die Partner-Unternehmen der E-Business-Community sind:

Rückfragenhinweis: Mag. Harald Blümel
APA-MultiMedia
Marketing Manager
Tel.: 01/36060/5900
h.bluemel@apa.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MMM/OTS