DOLINSCHEK: Behindertenmilliarde: SP-Lapp glänzt durch völlige Unwissenheit

"Ausbildungsstätten werden mit Geldern behindertengerecht adaptiert - erste Maßnahmen durch die Behindertenmilliarde greifen"

Wien, 2002-02-21 (fpd) - "Die SP-Abgeordnete Lapp glänzt durch völlige Unwissenheit", meinte heute der freiheitliche Abgeordnete Sigisbert Dolinschek zu den Aussagen von der neuen SP-Behindertensprecherin über die Verwendung von Geldern aus der Behindertenmilliarde.****

"Mit den Geldern aus der Behindertenmilliarde wurden im Jahr 2001 über 400 Projekte finanziert, die das vornehmliche Ziel hatten, Ausbildungsstätten behindertengerecht zu adaptieren. Mit dieser Vorgangsweise wurde gewährleistet, daß Behinderte nun in den Genuß einer effizienten und behindertengerechten Ausbildung kommen können. Ebenso wurden im Gastronomiebereich sehr viele Projekte für eine weitsichtige Behindertenintegration gestartet, für die sich Staatssekretärin Rossmann besonders einsetzte. Auch in diesem Bereich wurde somit von der FPÖ ein eindeutiges Zeichen für die Behindertenintegration gesetzt. Alle diese Projekte wurden überdies einem Controlling unterworfen, damit es zu keiner
mißbräuchlichen Verwendung dieser Gelder kommen konnte. Außerdem ist durch die Behindertenmilliarde die Arbeitslosenrate bei den Behinderten im Sinken begriffen. Die ersten positiven Auswirkungen durch diese Milliarde beginnen also nun langsam zu greifen", erklärte Dolinschek.

"Ich würde der SPÖ-Abgeordneten empfehlen, sich zuerst zu erkundigen, für welche Maßnahmen diese Gelder wirklich verwendet werden, bevor sie Unwahrheiten verbreitet, um daraus lediglich versucht parteipolitisches Kleingeld zu wechseln. Erst durch diese FP/VP-Regierung wurde etwas für die behinderten Mitmenschen getan, damit Behinderte auch in Zukunft die Chance für eine adäquate Ausbildung bekommen können", schloß Dolinschek. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

01/40110/5491

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC