Die neuen Vorsorgeprodukte der Wiener Städtischen: Attraktive Veranlagung und sicherer Ertrag

Wien (OTS) - Mit den neuen Vorsorgeprodukten Limited Edition: "Aus eins mach zwei" und "Verdoppeln, Verdreifachen - Versichern" bietet die Wiener Städtische äußerst ertragreiche Anleihen kombiniert mit dem Schutz einer Lebensversicherung.

Die Wiener Städtische verdoppelt und verdreifacht das Geld ihrer Kunden. Mit den zwei neuen Vorsorgeprodukten Limited Edition: "Aus eins mach zwei" und "Verdoppeln, Verdreifachen - Versichern" stellt die österreichische Traditionsversicherung einmal mehr ihre führende Rolle für innovative und zukunftsfähige Finanzprodukte unter Beweis. "Bankanleihen gehören zu den stabilsten und damit auch interessantesten Anlageformen", erläutert Dr. Günter Geyer, Generaldirektor der Wiener Städtischen, "mit diesen Produkten verbindet die Wiener Städtische ihre sprichwörtliche sichere Anlagestrategie und erstklassige Performance."

Bei Limited Edition "Aus eins mach zwei" wird das eingesetzte Kapital verdoppelt - bei erwarteter Entwicklung der Veranlagung - und das in nur zwölf Jahren. Ermöglicht wird dies durch eine Kombination in der Veranlagung. Das eingelegte Kapital wird in eine Anleihe einer Tochtergesellschaft der Landesbank Schleswig-Holstein, kurz LB Kiel, investiert, die zu den fünf erfolgreichsten deutschen Landesbanken gehört. Die Ausschüttungen werden wiederum im Vorsorge Rentenfonds der Ringturm KAG veranlagt. Zudem bietet das Produkt den Schutz einer Lebensversicherung, bei Unfalltod werden sogar 150 Prozent des eingesetzten Kapitals als Mindestleistung zur Auszahlung gebracht. Nach Ablauf der zwölf Jahre erhält man das Geld samt Gewinn als Einmalerlag auf die Hand oder es wird als monatliche Zusatzpension ausbezahlt. Die Ausgabe des Anleiheinvestments ist limitiert, - es stehen 20 Millionen Euro (275,2 Millionen Schilling) zur Verfügung. Das Mindestzeichnungsgebot liegt bei 5.000 Euro (68.800 Schilling).

Beim Produkt "Verdoppeln, Verdreifachen - Versichern" wird sich das eingesetzte Kapital voraussichtlich nach 14 Jahren verdoppeln, der dreifache Wert wäre nach 21 Jahren vorhanden, bei einer zugrundeliegenden Performance von 7,1 Prozent des Vorsorge Rentenfonds im Zehn-Jahresschnitt. Inkludiert ist zudem eine Lebensversicherung in doppelter Höhe des eingesetzten Kapitals für die Angehörigen.

Auch hier beträgt das Mindeststartkapital 5.000 Euro (68.800 Schilling), wobei die Ausgabe der Fonds zeitlich limitiert ist - die Zeichnungsfrist endet am 30. Juni 2002.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Städtische Presseabteilung
Mag. Barbara Hagen-Grötschnig
Tel.: (01) 531 39-1027
b.hagen@staedtische.co.at
Die Presseaussendungen der Wiener Städtischen finden Sie auch
unter http://www.wienerstaedtische.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSV/WSV/OTS