NÖAAB: Keine Verzögerungen bei "Abfertigung neu"!

"Abfertigung neu" muss am 1. Juli 2002 in KRAFT TRETEN

St. Pölten (OTS) - "Mittlerweile hat man fast den Eindruck, dass die einen den sozialpolitischen Erfolg der "Abfertigung neu" dem ÖAAB nicht gönnen wollen, während die anderen bei einer zeitlichen Verzögerung nicht unglücklich wären". erklärte heute der Niederösterreichische Arbeiter- und Angestelltenbund (NÖAAB) zur Neugestaltung der Abfertigung.

Auf sachlicher Ebene gebe es wirklich keinen Grund, die in ihren Eckpunkten schon ausverhandelte sozialpolitische Errungenschaft den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern vorzuenthalten. Nach mehr als zehnjähriger Diskussion ist das Modell der "Abfertigung neu" ausgereift, so dass zum frühmöglichsten Zeitpunkt - und das ist ab 1. Juli 2002 - auch jene in den Genuss einer Abfertigung kommen sollen, die bislang keine Möglichkeit auf dieses Entgelt hatten.

"Durch das Modell der "Abfertigung neu" werden nicht nur die Abfertigungsansprüche für alle Arbeitnehmer gesichert, sondern auch aufgrund unseres Modells eine Zusatzpension ermöglicht", so der NÖAAB abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

NÖAAB
Tel.: 0676/58 20 100

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AAN/AAN/OTS