der Standard wird digital: Komplette Zeitung mit Bildern und Inseraten im Internet

Wien (OTS) - Ab Donnerstag, können Standard-Leser das Blatt in vollkommen neuer Form beziehen: Die digitale Version der gedruckten Zeitung ist nun in der gewohnten optischen Anmutung - inklusive aller Fotos und Inserate - im Internet abrufbar.

Ab sofort kann die digitale Zeitung zwei Monate lang kostenlos getestet werden: Unter www.derstandardDigital.at steht die gesamte Printausgabe im Netz. Ein Klick auf den "Test abonnieren"-Button und die Eingabe von Name und Adresse genügen - am nächsten Tag werden Passwort und Zugangscode per E-Mail an den Test-User zugesandt.

Einer der Vorteile des digitalen Standard, der in Kooperation mit der israelischen Firma Olive Software startet: Jeder User kann sich alle Artikel zu seinen persönlichen Interessengebieten ausgeben lassen - durch Eingabe eines Stichworts in der Rubrik "My Paper". Jeder Beitrag kann zudem per Mail versandt werden. Sollten Anwendungsprobleme auftauchen: Unter "Hilfe" sind alle Möglichkeiten Schritt für Schritt erklärt.

Nach etwa eineinhalb Monaten werden die Test-User per E-Mail gebeten, ihre Meinung zu dem Angebot abzugeben. Danach kann der digitale Standard kostenpflichtig bezogen werden: Leser, die bereits über ein Print-Abonnement verfügen, können für zusätzliche 22 Euro pro Jahr das Blatt auch digital beziehen. Das Online-Abonnement alleine kostet 145 Euro pro Jahr.

Über die Einrechnung der elektronischen Standard- Abonnements in die Auflagen-kontrolle (ÖAK) wird noch verhandelt.

Rückfragen & Kontakt:

Der Standard
Eva Stanzl
Tel.: (01) 531 70 / 428
eva.stanzl@derStandard.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PST/PST/OTS