Klarstellung zur Flächenwidmung Praterstraße/Aspernbrückengasse

Wien, (OTS) Das Verfahren zum Flächenwidmungs- und Bebauungsplan für das Gebiet Praterstraße/Ecke Aspernbrückengasse war korrekt und steht völlig im Einklang mit dem von Prof. Korinek verfassten Gutachten. Die Änderung erfolgte aufgrund einer Stellungnahme in der öffentlichen Auflage im Hinblick auf einen durchgeführten städtebaulichen Wettbewerb. Um eine Projektrealisierung zu ermöglichen, wurde im gegenständlichen Bereich analog zur gegenüberliegenden Liegenschaft Bauklasse V vorgeschlagen. Im Gemeinderatsausschuss wurde das Plandokument mit den Stimmen aller Fraktionen - also auch der FPÖ - beschlossen. Auch im Stadtsenat und im Gemeinderat hat die FPÖ zugestimmt. (Schluss) gb

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Gaby Berauschek
Tel.: 4000/81 414
e-mail: gab@gsv.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK