Jugendstadträtin Vbgm. Grete Laska diskutierte mit SchülerInnen

Wien, (OTS) Einer Diskussion mit rund 50 SchülerInnen und ihren LehrerInnen stellte sich Dienstag Nachmittag Vizebürgermeisterin und Jugendstadträtin Grete Laska in der Neulandschule in Wien Favoriten.

Im Rahmen des Schulprojektes "Offen fürs Leben" hat die Neulandschule Ludwig-v.-Höhnel-Gasse im 10. Bezirk in den letzten beiden Jahren zahlreiche Diskussionsnachmittage veranstaltet, die den SchülerInnen neue Perspektiven in den Bereichen Kultur, Politik und Sport eröffnet haben. Dabei wurden Gäste wie Alfred Dorfer, Josef Hader, Alexander Van der Bellen, Christian Mayrleb u.v.a. begrüßt.

Bei der Diskussion mit der Jugendstadträtin wurde nahezu ausschließlich die Wahlaltersenkung auf 16 Jahre angesprochen und diskutiert. Jugendstadträtin Laska war und ist es ein Anliegen, den Jugendlichen zu mitteln, dass es dabei nicht nur darum geht, im Abstand von einigen Jahren "sein Kreuzerl" zu machen, sondern dass es Ziel der Stadt ist, Kinder und Jugendliche möglichst früh in demokratische Prozesse einzubinden. "Nur wenn Kinder von klein auf als Partner erstgenommen werden, wenn sie ihre Anliegen einbringen können und auch Rücksicht auf ihre Bedürfnisse genommen wird, ist gewährleistet, dass sie demokratische Prozesse und die Möglichkeit zu wählen auch schätzen und wahrnehmen", unterstrich Laska.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) eg

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Eva Gaßner
Tel.: 4000/81 850
Handy: 0664/33 60 917
e-mail: ega@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK