Integrationsprojekt der Bücherei Pannaschgasse

Wien, (OTS) Die Dokumentationsstelle für ost- und mitteleuropäische Literatur und der Wiener Integrationsfonds veranstalten seit Herbst 2001 gemeinsam mit den Bücherein bosnisch/kroatisch/serbische Literaturabende. Die meist zweisprachigen Veranstaltungen finden jeweils am letzten Dienstag im Monat in der Bücherei Pannaschgasse, Wien 5, statt.

Bei den bisherigen Veranstaltungen wurden u.a. die Lyrikerin Vesna Parun vorgestellt, Robert Mlinaric gab einen Überblick über die neue Welle kroatischer Literatur der 80er und 90er Jahre, und der serbische Schriftsteller Bora Cosic hat aus seinen Werken gelesen.

Utl.: Literaturtheoretiker Vladimir Biti

Vladimir Biti ist Professor für Literaturtheorie an der Universität Zagreb. Seit 1998 war er Sekretär, seit 2001 ist er Präsident des Committee on Literary Theory der ICLA. Biti ist Gastprofessor an den slawistischen Instituten in Graz und Wien. Bücher (in kroatisch): Märchen und Sage (1981), Das Interesse des Erzähltexts (1987), Die Zähmung des Anderen (1989), Herausgeber zweier Sammelbände u.v.m. Im Rahmen der Veranstaltung in der Bücherei Wien präsentiert der Autor sein vor kurzem erschienenes Buch "Literatur- und Kulturtheorie. Ein Handbuch gegenwärtiger Begriffe" (Rowohlts Enzyklopädie)

o Dienstag, 26.2.2002, 19.30 Uhr
Vladimir BITI (Zagreb): "Literatur- und Kulturtheorie heute. Semiotische Aspekte"
Bücherei 1050 Wien, Pannaschgasse 6, Tel.: 546 34 05161 (erreichbar mit U4/Pilgramgasse, 59A, 14A, 12A)
Eintritt frei

Weitere Veranstaltungen in der Bücherei Pannaschgasse:
o 21.2.2002, 19.30 Uhr: Theodor Kramer-Gesellschaft (gemeinsam
mit "Szene Margareten")
o 12.3.2002, 19.30 Uhr: Eva Poltrona - Kabarett
o 21.3.2002, 19.30 Uhr: Hubert Dimko Fotograf (gemeinsam mit
"Szene Margareten")

Bei allen Veranstaltungen ist der Eintritt frei. Den nächsten bosnisch/serbisch/kroatischen Literaturabend bestreitet am Dienstag, 26.3. Boris Buden. (Schluss) eg

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Eva Gaßner
Tel.: 4000/81 850
Handy: 0664/33 60 917
e-mail: ega@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK