L 88: Engstellen Plazera und Garsella bleiben vorerst BILD

LSth. Gorbach: "Entwicklung des Verkehrsgeschehens beobachten"

Bludenz (VLK) - Der punktuelle Ausbau der L 88, Raggaler
Straße, im Bereich Plazera und Garsella sorgte für
Diskussionen und Kritik aus der Bevölkerung. Deshalb traf
sich Straßenbaureferent Landesstatthalter Hubert Gorbach in Begleitung des Abteilungsleiters Straßenbau Michael Meyer
mit dem Regio-Obmann Josef Türtscher und den betroffenen Bürgermeistern Sebastian Bickel (Fontanella), Franz
Ferdinand Türtscher (Sonntag), Wilhelm Müller
(Thüringerberg) und Robert Müller (Raggal). ****

Im Zuge des Lokalaugenscheines wurde festgestellt, dass
eine Behebung der kritisierten Engstellen konsequenterweise
einen Vollausbau der L 88 bedeuten würde. Ein solcher wäre,
so Landesstatthalter Gorbach, nach Maßgabe der finanziellen Möglichkeiten durchaus vorstellbar. Allerdings müsste
darüber Einigkeit unter der Bevölkerung und den Entscheidungsträgern im Großen Walsertal erzielt und der
Ausbau ausdrücklich gewünscht werden. Über Vorschlag der anwesenden Bürgermeister soll nun vorerst die Entwicklung
des Verkehrsgeschehens auf der L 88 beobachtet und
Erfahrungen mit dem jetzigen Ausbau gesammelt werden.

Bei diesem Straßenabschnitt treffen zwei
unterschiedliche Interessen der Bevölkerung und der Entscheidungsträger der Talschaft aufeinander, resümiert
der Straßenbaureferent. Während die einen den Vollausbau
der Landesstraße ohne Engstellen wünschen, befürchten die
anderen dadurch zusätzlichen Verkehr im Biosphärenpark.
Dieser Interessenkonflikt wurde durch den Kompromiss in
Form des punktuellen Ausbaues gelöst, welcher die
Zustimmung der Regio und der Gemeinden gefunden hatte.
Durch den Ausbau ist auf einer Gesamtlänge von zwei
Kilometern ein gefahrloses Befahren auf Sicht möglich. (ke/ug/rg/dig,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20136
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL