Mikl-Leitner: SP-Sacher sieht nichts, hört nichts - leider spricht er aber

Verkehrsausbau-Programm in NÖ läuft auf Hochtouren

St. Pölten (NÖI) - "Herr Sacher sieht nichts, hört nichts - leider spricht er aber. In welcher stillen Kammer sitzt er eigentlich, dass er einen solchen Unfug von sich lässt, der mit der Realität im Land ganz und gar nichts zu tun hat? Der dreispurige Ausbau der Westautobahn läuft auf Hochtouren. Aber wer sich nur im stillen Kämmerchen verkriecht, bekommt dies nicht mit. Der vierspurige Ausbau der Südautobahn läuft auf vollen Touren. Aber wer nur im stillen Kämmerchen verbringt, dem entgeht auch das. Der Ausbau der Westbahn ist längst in Umsetzung. Aber wer nur im stillen Kämmerchen sitzt, verschläft auch das. Das 1,5-Milliarden-Euro-Straßenpaket und die Verländerung der Bundesstraßen konnten durchgesetzt werden. Aber wer sich nur im stillen Kämmerchen verschanzt, der bekommt auch das nicht mit. Wer im Land herumfährt, sieht was alles in Bewegung ist. Wer aber nur im stillen Kämmerchen sitzt und die parteipolitische Polemik der Löwelstraße vertritt, liefert den Beweis dafür, dass er sich immer mehr vom Bürger entfernt", stellt LGF NR Mag. Johanna Mikl-Leitner zu den heutigen Aussagen von SP-Sacher klar. ****

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NNV