"profil": Lebensmitteldiskonter Hofer auf massivem Expansionskurs

50 Neueröffnungen in den vergangenen zwei Jahren - Hofer-Chef Burger kündigt 25 Filialeröffnungen auch für heuer an - zwei neue Großlager geplant

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, setzt der Handelskonzern Hofer, Marktführer im Lebensmitteldiskonthandel, derzeit ein umfangreiches Expansionsprogramm um. "In den letzten beiden Jahren haben wir zirka 50 neue Filialen eröffnet", sagt Hofer-Chef Armin Burger im Gespräch mit "profil". Burger: "Heuer wollen wir wieder 25 Filialen eröffnen."

Branchenkenner sehen den den sich verstärkenden Konkurrenzkampf mit dem Lebensmitteldiskonter Lidl, der seit Ende 1998 im österreichischen Markt präsent ist, als eine Hauptursache für die zahlreichen Filialeröffnungen von Hofer.

Als Tochterunternehmen des deutschen Aldi-Konzerns betreibt Hofer derzeit 253 Filialen in Österreich und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von 1,84 Milliarden Euro. Der deutsche Mitbewerber Lidl hält in Österreich derzeit bei 60 Geschäften.

Neben den geplanten Filialeröffnungen will Hofer in den kommenden Monaten zwei zusätzliche Großlager zu den bestehenden fünf Verteilzentren errichten. Ein Lager könne 50 Filialen beliefert so Burger. Hofer trifft also Vorkehrungen, um bis zu 350 eigene Diskontläden beliefern zu können - um 100 mehr, als derzeit betrieben werden.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 534 70 DW 2501 und 2502

"profil"-Redaktion

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO/OTS