Öllinger: Jebara lebt dank Haiders Hilfe gemütlich in Kärnten

Aufenthaltsgenehmigung trotz Innenministeriums-Einspruch

OTS (Wien) - "Landeshauptmann Haider hatte offensichtlich seine Hände im Spiel, als der Waffenhändler Abdul M. Jebara trotz Einspruch des Innenministeriums eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung für Kärnten erhalten hatte", berichtet der stv. Klubobmann der Grünen, Karl Öllinger, von einer im Vorjahr gestellten diesbezüglichen parlamentarischen Anfrage.

Jebara ist zweifelsohne ein dem rechtsextremen Lager zuzurechnender Waffenhändler und Verbrecher, der in Deutschland zu sechseinhalb Jahren Haft verurteilt worden war. "Dieser Mann konnte es sich augenscheinlich dank Haiders Hilfe in Kärnten gemütlich machen und hat - neuesten Informationen zufolge - die Haider'sche Reise zum Giftgasmörder und Diktator Hussein eingefädelt", so Öllinger, der eine lückenlose Aufklärung und politische Konsequenzen seitens des Kärntner Landeshauptmanns fordert.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.atPressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB